Abo
  • Services:

Dishonored

Düsteres Ego-Abenteuer von Bethesda

Harvey Smith war eine der treibenden Kräfte hinter Deus Ex, Viktor Antonov hat die legendäre City 17 in Half-Life 2 entworfen. Beide arbeiten mit an Dishonored, einem düsteren Actionrollenspiel-Schleich-Mix, den das Entwicklerstudio Arkane zusammen mit Bethesda produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Dishonored
Dishonored (Bild: Game Informer)

Moralische Entscheidungen mit Tragweite, die Wahl zwischen knallharter Action und lautlosem Vorgehen: Das erinnert an Titel wie Deus Ex oder Thief, und das ist kein Zufall - schließlich arbeitet unter anderem Harvey Smith, einer der Köpfe hinter Deus Ex, federführend als Lead Designer an Dishonored. Der Mix aus Rollenspiel, Ego- und Schleichshooter entsteht derzeit bei Arkane Studios im französischen Lyon. Die Entwickler, von denen schon Titel wie das hochgelobte Dark Messiah of Might & Magic oder das oft als inoffizieller Nachfolger von Ultima Underworld gehandelte Arx Fatalis stammen, gehören seit 2010 genauso wie Bethesda und eine Reihe weiterer Studios zum Publisher Zenimax.

  • Dishonored Artwork
Dishonored Artwork

Dishonored soll 2012 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC erscheinen. Weitere Informationen liegen derzeit noch nicht vor, die will das zur Handelskette Gamestop gehörende US-Spielemagazin Game Informer exklusiv in seiner nächsten Titelstory enthüllen. Dann dürfte auch die offizielle Webseite mehr als nur ein paar Links enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 3,60€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 23,99€

Exordium 08. Jul 2011

"Dishonored soll 2012 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC erscheinen." Wieder so...

nille02 08. Jul 2011

Ich fand die Fallout 3 DLCs ganz nett.


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /