• IT-Karriere:
  • Services:

Apple-Patentantrag

Multiplex-Videos für künftige iPhone-Generationen

Videokonferenzen sind mit Handys aus praktischen Gründen oft nur mit zwei Personen durchführbar. Die Objektive decken zu geringe Aufnahmewinkel ab, um mehrere Personen aus nächster Nähe zu zeigen. In einem neuen Patentantrag schildert Apple, wie man das Problem elegant umgehen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Patentantrag: Multiplex-Videos für künftige iPhone-Generationen
(Bild: Apple/US-Patentamt)

IPhones könnten dem US-Patentantrag von Apple zufolge zwei Videos verwenden, um mehrere Personen gleichzeitig auf das Bild zu bekommen. Dazu würden einfach die Vorder- und Rückseitenkameras verwendet und deren Bilder zusammengeschnitten.

Stellenmarkt
  1. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Auf diese Weise sind auch noch andere Anwendungen denkbar. Die Multiplex-Videokonferenz kann durch die zweite Kamera das Umgebungsgeschehen miteinbeziehen.

Apple beschreibt in seinem Patentantrag 20110164105, dass die Mikrofone des iPhones erkennen sollen, wer von den beiden Personen, die vom Handy gefilmt werden, gerade spricht. So soll es möglich sein, das Bild umzuschalten und nur denjenigen zu zeigen, der gerade etwas sagt. Um die Ortung zu realisieren, müssten mindestens zwei Mikrofone auf jeder Seite des Handys eingebaut werden, schreibt Apple. Auch eine Gesichtserkennung per Bildanalyse, wie sie derzeit bei Digitalkameras üblich ist, soll helfen, den Sprecher zu finden. Dazu sollen vor allem die Lippenbewegungen herangezogen werden.

Apples Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten münden. Im Gegenteil, eine Vielzahl beantragter und erteilter Patente wurde nie in Produkte oder Programme umgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,29€
  2. 9,49€
  3. 26,99€

tomacco 10. Jul 2011

Mich würde mal interessieren, wie Eure Erfahrung mit der Bedeutung von mobiler...

Woodycorn 09. Jul 2011

Er wird wohl eine der weiteren Kramereien und Patente von Apple meinen... Apple, Apple...

renegade334 09. Jul 2011

Ich finde, dass es besser wäre, dieses Konzept auf mehrere Geräte auszuweiten. Es würde...

tomatende2001 08. Jul 2011

Würde es dieses Verfahren nicht geben, hätte wir heute noch das gute alte Mono...

Flying Circus 08. Jul 2011

Das haben auch Motorola (Razr V3) und Nokia (einige) schon in Verwendung gehabt. Im...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    •  /