Abo
  • Services:

Summe seiner Teile

HP Touchpad ist 328 US-Dollar wert

Die Einzelteile des HP Touchpad sind 318 US-Dollar wert. Die Kosten für die Montage liegen bei 10 US-Dollar. Das hat iSuppli beim Zerlegen des Tablets festgestellt.

Artikel veröffentlicht am , /
Jon Rubinstein, Senior Vice President bei HP Palm, zeigt das Touchpad.
Jon Rubinstein, Senior Vice President bei HP Palm, zeigt das Touchpad. (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Die Komponenten des neuen Tablets von Hewlett-Packard kosten zusammen 318 US-Dollar. Das geht aus einer aktuellen Studie des US-Unternehmens IHS iSuppli hervor, die der Branchenzeitung Digitimes vorab vorliegt. Dazu kommen Kosten in Höhe von 10 US-Dollar für die Montage des Touchpads. Auftragshersteller für Hewlett-Packard ist das taiwanische Unternehmen Inventec, berichtete die Digitimes zuvor.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Offenbach
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt

Die Abteilung IHS iSuppli Teardown Analysis Service hat ein Touchpad mit 32 GByte zerlegt. In den USA kostet das HP Touchpad in dieser Ausstattung bei Amazon derzeit rund 555 US-Dollar.

Hewlett-Packard verwendet offenbar denselben Bildschirm von LG-Display wie Apple im ersten iPad, meinte Andrew Rassweiler, Senior Director bei IHS iSuppli. Das 9,7-Zoll-Panel kostet 69 US-Dollar. Der darauf liegende Touchscreensensor ist 63,50 US-Dollar wert. Hier ist der Hersteller nicht eindeutig festzustellen, es soll sich aber um Wintek oder TPK Holding handeln.

Der NAND-Flashspeicher kostet 45 US-Dollar und kommt von Sandisk. Das mechanische und elektromechanische Subsystem ist das viertteuerste Teil des Touchpads und trägt mit 30 US-Dollar zum Gesamtpreis bei. Diese Baugruppe umfasst das Gehäuse sowie die Leiterplatten und Steckverbinder. Das mobile DRAM von Samsung Electronics hat Hewlett-Packard 30 US-Dollar gekostet. Es handelt sich um 8 GByte Mobile DDR2 DRAM.

Der Prozessor ist ein Qualcomm APQ8060 Dual, getaktet mit 1,5 GHz. Er ist 20 US-Dollar wert.

Der Akku, ein zweizelliger Lithium-Ionen-Speicher von Amperex Technology, kostet 19,40 US-Dollar. Weiter auf der Materialliste steht das Power-Management-Subsystem mit 12,50 US-Dollar. Es besteht aus sechs integrierten Schaltungen von Qualcomm, Texas Instruments (TI) und Maxim Integrated Products.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Lokster2k 12. Jul 2011

Und was sagt uns das? Sollten wir dafür sorgen, dass es nur noch Berichterstattung gibt...

RipClaw 11. Jul 2011

Ich finde die Information durchaus nützlich. Man kann dann in etwa abschätzen wie weit...

spanther 08. Jul 2011

Milliardenbereich bitte ;)

ObiWan 08. Jul 2011

Xoom ist so billig, weil man darauf ein freies OS hat.

GeroflterCopter 08. Jul 2011

Ihr vergesst bei Amazon etwas: die Masse. Das ist ungefähr so wie beim LIDL/ALDI um die...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /