Abo
  • Services:

Secu4bags

Bluetooth-Gepäckwächter warnt vor Verlust

Secu4 startet nun auch in Deutschland den Vertrieb von Secu4bags. Das kleine Bluetooth-Gerät ist der Nachfolger des Bluewatchdog und warnt in Verbindung mit Smartphones vor dem Vergessen oder Diebstahl beispielsweise der eigenen Notebooktasche.

Artikel veröffentlicht am ,
Secu4Bags - mobiles Alarmsystem warnt vor Verlust
Secu4Bags - mobiles Alarmsystem warnt vor Verlust (Bild: Secu4/Golem.de)

Secu4bags ist ein Bluetooth-Sender mit den Kantenmaßen einer Kreditkarte, wiegt 20 Gramm und ist zu Smartphones mit Android, iOS, Blackberry, Windows Mobile 6 und Symbian kompatibel. Die iOS-App Secu4bags ist auch auf das iPad angepasst. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller bis zu 100 Stunden und zum Aufladen wird ein USB-Kabel mitgeliefert. Im Vergleich zum Vorgänger Bluewatchdog soll das nun schwarze statt weiße Gehäuse etwas kompakter sein und es werden mehr Smartphones unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Auf dem Smartphone muss eine Secu4bags-App installiert werden. Sie stellt die Verbindung zum im Koffer oder einer Tasche platzierten Secu4bag-Sender her. Die App ermöglicht es, einzustellen, wann der Secu4bags-Sender und das Smartphone Alarm schlagen und wie laut. Möglich ist eine Distanz zwischen 5 und 30 Metern, der Alarm am Sender kann mit 85 bis 100 Dezibel erfolgen. Eine App für Windows Phone 7 fehlt noch, sie könnte aber laut Hersteller bis Ende des Jahres folgen.

Der elektronische Gepäckwächter Secu4bags soll in wenigen Tagen in Deutschland für 69 Euro erhältlich sein. Eine Partnerschaft mit einem größeren Händler soll in Vorbereitung sein. Die zugehörigen Smartphone-Anwendungen stehen kostenlos über die jeweiligen App Stores der verschiedenen Betriebssysteme zur Verfügung.

  • Secu4bags - der Bluetooth-Sender verschwindet in der Tasche und bleibt in Verbindung mit dem Smartphone. (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - der Bluetooth-Sender ähnelt einer Kreditkarte, ist aber deutlich dicker. (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - die iPhone-App schlägt Alarm. (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - Einzelhandelsverpackung (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - iPhone-App noch nicht scharf geschaltet (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - iPhone-App scharf geschaltet (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - iPhone-App gibt Alarm (Bild: Secu4)
  • Secu4bags - Erklärung der iPhone-App-Icons (Bild: Secu4)
Secu4bags - der Bluetooth-Sender verschwindet in der Tasche und bleibt in Verbindung mit dem Smartphone. (Bild: Secu4)

Das in der Schweiz sitzende Unternehmen Secu4 hat angekündigt, 2011 noch weitere Sicherheitszubehörprodukte vorstellen zu wollen, die die Sicherheit von Kindern und Haustieren erhöhen sollen.

Nachtrag vom 8. Juli 2011, 9:15 Uhr

Ein ähnliches Produkt in Form eines Schlüsselanhängers bietet Nio seit Mitte 2010 an. Der Bluenio dient primär dazu, den Verlust des Handys zu verhindern, die Funktionsweise unterscheidet sich aber nicht von Secu4bags.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

elgooG 10. Jul 2011

Also ich kann mir denken, wenn auch am Smartphone der Alarm losgeht und man plötzlich zu...

egal 08. Jul 2011

Jetzt werden also auch schon die Handys verkuppelt ;-) Besser wäre es in dem Video...

likely 08. Jul 2011

Mit fehlt hier irgendwie das GPS und GPRS Modul. Wenn der Koffer mal geklaut wird, nimmt...

Thread-Anzeige 07. Jul 2011

Du kannst jetzt schon an den Mac-IDs oder Bluetooth-IDs die Geräteklasse und Preis...

Thread-Anzeige 07. Jul 2011

Man bräuchte halt etwas, das man am Körper trägt und Bluetooth macht. Bald sind das...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /