Bing-Suchmaschine

Ohne Tippen suchen

Die iOS-Anwendung von Microsofts Suchmaschine Bing ist um eine Funktion reicher. Der Anwender erspart sich mit der neuen Lassofunktion das Eintippen von Suchbegriffen. Sie werden stattdessen mit dem Finger umrissen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lassofunktion in der Bing-App
Lassofunktion in der Bing-App (Bild: Microsoft)

Eine Suchfunktion, die auf die Besonderheiten von Tablets Rücksicht nimmt, soll die App von Microsofts Suchmaschine Bing sein, die auf Apples iPad läuft. Mangels Hardwaretastatur fällt das Tippen schwerer als bei Notebooks und so hat Bing eine neue Suchmöglichkeit erhalten, die auf das berührempfindliche Display zurückgreift.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück
  2. Project Manager Apptio (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
Detailsuche

Der Anwender markiert das Suchwort mit dem Finger, indem er eine Ellipse darum zeichnet. Diese Funktion nennt Microsoft Lasso. Sie ersetzt das Tippen und auch das etwas umständliche Markieren von Textstellen mit den iOS-Funktionen.

  • Bing-Anwendung für das iPad (Bild: Microsoft)
  • Bing-Anwendung für das iPad (Bild: Microsoft)
  • Bing-Anwendung für das iPad (Bild: Microsoft)
  • Bing-Anwendung für das iPad (Bild: Microsoft)
  • Bing-Anwendung für das iPad (Bild: Microsoft)
  • Bing-Anwendung für das iPad - Lassofunktion (Bild: Microsoft)
Bing-Anwendung für das iPad - Lassofunktion (Bild: Microsoft)

Außerdem zeigt die neue iPad-Anwendung für Bing Filminformationen nun detaillierter nach Spieltagen und Kinos sortiert an.

Derzeit ist die iPad-Anwendung von Bing nur im US-App-Store von Apple erhältlich. Wann die deutschsprachige Lokalisierung folgt, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /