Abo
  • Services:

Facebook mit Videochat

Soziales Netzwerk integriert Skype

Facebook-Nutzer können künftig Videotelefonate miteinander führen. Dazu integriert das soziale Netzwerk wie erwartet Technik von Skype - und erweitert die Messagingfunktionen auch an anderer Stelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Videochats bei Facebook
Videochats bei Facebook (Bild: Facebook/Golem.de)

Es ist offiziell: Facebook wird um Videochats erweitert. Die Nutzer sollen auf Basis von Skype miteinander videotelefonieren können. Dazu muss nur im Chatfenster von Facebook der Videotelefonie-Knopf angeklickt werden. Die Videotelefonie-Funktion soll in den kommenden Wochen allen 750 Millionen Facebook-Nutzern zur Verfügung gestellt werden, wer nicht warten will, kann es aber unter www.facebook.com/videocalling am PC oder Mac jetzt schon ausprobieren. Dafür ist noch das Herunterladen und Installieren einer eigenen Software namens Facebook Video Calling Plugin nötig.

  • Facebook hat den Messages-Bereich erweitert - und eine neue Sidebar für Kontakte eingeführt. (Bild: Facebook)
  • Facebook Messages ermöglicht nun auch Gruppenchats. (Bild: Facebook)
  • Facebook - Aufruf der Videocalling-Funktion (Bild: Facebook)
  • Facebook - Videocalling-Funktion in Aktion (Bild: Facebook)
Facebook hat den Messages-Bereich erweitert - und eine neue Sidebar für Kontakte eingeführt. (Bild: Facebook)
Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg

Das Fenster mit aktivem Videoanruf wird stets im Vordergrund dargestellt, es lässt sich nicht in den Hintergrund verschieben. Es ist derzeit noch nicht möglich, auch Skype-Nutzer zu kontaktieren.

Facebooks vereinheitlichter Messages-Bereich für Nachrichten und Chats wurde im November 2010 eingeführt - nun kommt nicht nur die Videotelefonie-Funktion hinzu, auch Gruppenchats sind neu und Kontakte, mit denen man viel zu tun hat, sind auf einen Blick in einer neuen Sidebar zu finden. Sie wird angezeigt, wenn das Browserfenster breit genug ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate bestellen

iRofl 07. Jul 2011

Endlich ein Troll weniger. Danke. Kannst noch deinen Freunden auch bescheid sagen? Wäre...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2011

Frage mal den 60. jährigen der sich gerade mit deiner 14. jährigen Tochter unterhält ;)

Anonymer Nutzer 07. Jul 2011

könnte dieses "en vogue" unter Spannern und Kipo-Fans werden.

lottikarotti 07. Jul 2011

Ich werd' wohl nie verstehen wie man Opera dem Firefox vorziehen kann ;-)

Marako 07. Jul 2011

Moin Leute, also was ich viel schlimmer als diese neue Videofunktion finde, ist die neue...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /