Abo
  • Services:

Syncmaster S27A950D LED

Samsung-Display macht auch 2D-Spiele dreidimensional

Samsungs 27-Zoll-3D-Display Syncmaster S27A950D LED kann zweidimensionale Bildinhalte in 3D umrechnen. So können neben Fotos auch beliebige PC- oder Konsolenspiele stereoskopisch dargestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs 3D-Display Syncmaster S27A950D LED
Samsungs 3D-Display Syncmaster S27A950D LED (Bild: Samsung/Golem.de)

Die im Syncmaster S27A950D LED verwendete 2D-zu-3D-Konvertierung ist bereits aus Samsungs Fernsehern bekannt und ein nettes, aber nicht unbedingt benötigtes Gimmick. Die Konvertierung führt teils zu Bildern, die an übereinanderliegende und gegeneinander verschobene 2D-Ebenen erinnern.

  • Samsung Syncmaster S27A950D LED - kann auch 2D zu 3D machen (Bild: Hersteller)
  • Samsung Syncmaster S27A950D LED - eine Shutterbrille liegt bei. (Bild: Hersteller)
  • Samsung Syncmaster S27A950D LED - mit DVI-D, Displayport und HDMI 1.4 (Bild: Hersteller)
Samsung Syncmaster S27A950D LED - kann auch 2D zu 3D machen (Bild: Hersteller)
Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Auf dem LC-Display mit 27 Zoll Bilddiagonale (68,58 cm) und 1.920 x 1.080 Pixeln kann so aber nicht nur echtes 3D-Material räumlich präsentiert werden, sondern auch 2D-Bildsignale - ohne den Prozessor zu belasten. So lassen sich neben Fotos und 2D-Videos auch Spiele umrechnen, die gar nicht stereoskopisch angeliefert werden. Bei aktivierter 3D-Darstellung muss eine aktive 3D-Brille (Shutterbrille) verwendet werden, sie liegt dem Gerät bei.

Der Syncmaster S27A950D LED mit 16:9-Bildformat hat eine Reaktionszeit von 2 ms (Grey-to-Grey), eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 und eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Außerdem stellt er den vollen sRGB-Farbraum dar. Da nicht nur eine DVI-D-Schnittstelle und ein Displayport 1.2 vorhanden sind, sondern auch ein HDMI-1.4-Eingang, können etwa auch Blu-ray-Player oder Spielekonsolen angeschlossen werden. Die von diesen Geräten gelieferten 3D-Bilder werden ebenfalls vom Display verarbeitet.

Ein Eco-Light-Sensor passt die Bildschirmhelligkeit an die Lichtverhältnisse der Umgebung an. Ein Bewegungssensor (Eco-Motion-Sensor) schaltet das Display zudem ab, wenn der Nutzer seinen Platz verlassen hat - und aktiviert es wieder, wenn der Nutzer zurückkehrt. Damit will Samsung Strom sparen helfen.

Der Samsung Syncmaster S27A950D LED soll ab sofort für rund 650 Euro lieferbar sein. Die ersten Händler wollen ihn im Laufe der nächsten Tage liefern können und listen das 3D-Display bereits für unter 610 Euro - so etwa Avitos, Amazon oder der T-Online-Shop.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

petergriffin 07. Jul 2011

mit einer auflösung von 1920x1080 auf 27 Zoll wird das sowieso nix. wer will so einen...

.radde. 07. Jul 2011

...aber man kann nur hoffen, dass dieser Fuss auch stabil genug ist - Sieht in meinen...

irata 06. Jul 2011

Wollte schon immer mal 2D-Klassiker wie Donkey Kong in 3D spielen ;-)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /