• IT-Karriere:
  • Services:

Minecraft

Adventure-Update mit NPC-Siedlungen angekündigt

Inzwischen haben sich mehr als 10 Millionen Spieler bei Minecraft registriert, jetzt kündigt Chefentwickler Markus "Notch" Persson das Adventure-Update mit spannenden Neuerungen an. Auch ein Ende der scheinbar ewigen Betaphase ist in Sicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Minecraft
Minecraft (Bild: Minecraft.net)

Der Patch auf Version 1.7 von Minecraft ist erst wenige Tage alt, schon kündigt Chefentwickler Markus "Notch" Persson in seinem Blog das Adventure-Update an. Es soll Dörfer mit NPC-Figuren als Bevölkerung und zufallsgenerierte Verließe haben. Außerdem soll das Kampfsystem um kritische Treffer erweitert werden. Persson will noch nicht über alle geplanten Neuerungen reden, stattdessen möchte er weitere Informationen in altbewährter Salamitaktik per Twitter verraten. Es gibt noch keinen Erscheinungstermin für das Adventure-Update, das Versionsnummer 1.8 trägt.

Nach der Veröffentlichung will Persson mit seinem Team noch ein paar Feinheiten und Optimierungen am Code vornehmen. Dann soll das Spiel mit der offenen Würfelwelt wahrscheinlich den Betastatus verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,07€
  2. 2,99€
  3. (-70%) 4,80€
  4. 3,61€

AtWork 11. Jul 2011

Dem stimme ich absolut zu. Darüber hinaus was die Grafik und andere Konzepte wie...

Nolan ra Sinjaria 08. Jul 2011

das fiel mir dazu ein

cyro 07. Jul 2011

Ansätze davon hab ich mal in einem Mod gesehen (better than wolves) http://www.youtube...

pylaner 07. Jul 2011

Wenn es normale Files waren, nutze das Tool GetDataBack for NTFS. Scane deine Partition...

GodsBoss 07. Jul 2011

Ein Wunder, dass das für seine High-End-Grafik bekannte Spiel Minecraft überhaupt auf...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /