Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Fujitsu Stylistic Q550 ist in einigen Varianten bereits verfügbar. In der von uns getesteten Variante kostet es rund 650 Euro. Rund 800 Euro sind es bei dem Modell mit 62-GByte-SSD. Die UMTS-Modelle sollen erst Ende Juli 2011 auf den Markt kommen. Für das Modem werden nach derzeitigen Händlerpreisen etwa 150 Euro Aufpreis fällig.

Fazit

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Eigentlich hat das Tablet alles, was sich ein Anwender mit Anspruch an der Ausstattung von so einem Gerät wünschen kann. Gutes Display, lange Laufzeit, fixe SSD und sogar richtige Stiftbedienung. Also ein richtiger Tablet-PC in der Größe von Consumer-Tablets. Ein Businessgerät, das man sich durchaus auch als Privatgerät vorstellen kann.

Das größte Ärgernis des Stylistic Q550 ist aber der Prozessor. Der mag zwar schön stromsparend sein, aber der Atom Z670 versetzt den Anwender in die Anfangszeiten von Netbooks, als Windows XP gerade noch schnell genug war für den Prozessor. Mit Windows 7 und dem Z670 macht die Arbeit wirklich wenig Spaß. Schon ein paar parallel geöffnete Anwendungen nerven den Anwender.

Für einige Ärgernisse ist auch Windows selbst verantwortlich. Bestimmte Betriebssystemelemente sind mit dem Finger schwer zu treffen und Windows besitzt auch keine intelligente Interpretation von Fingerbewegungen.

So kann von dem Tablet generell nur abgeraten werden. Es ist ein Geschäftskundengerät für sehr spezielle Zwecke und kann nur dort seine Stärken durch Ausstattung, Windows-Kompatibilität und lange Laufzeit ausspielen. Vorausgesetzt die Software, die beispielsweise Firmen für eigene Zwecke für dieses Gerät entwickeln, fordert nicht zuviel Rechenleistung von dem Atom Z670.

Mit einem schnelleren Prozessor wäre Fujitsus Q550 eines der besten Windows-Tablets, die es gibt. Bleibt die Hoffnung, dass irgendwann einmal ein solches Gerät auf den Markt kommt.

 Benchmarks bestätigen schlechte Praxisleistung des Atoms
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 14,02€
  4. 4,99€

spanther 13. Jul 2011

Ja, das ist es tatsächlich, komisch o.o

IrgendeinNutzer 12. Jul 2011

Genau, weil Linux ist so systemunfreundlich das man einfach ziemlich gute Hardware dafür...

Trollversteher 11. Jul 2011

Was anderes habe ich nie behauptet? Es widerspricht auch nicht meiner Aussage, dass das...

TC 10. Jul 2011

stecken in 9V Zellen. aufschneiden, 6 Stück im Vorrat

irgendwersonst 10. Jul 2011

Also meinen Erfahrungen nach sind matte Displays in den meisten Lichtverhältnissen...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /