Abo
  • Services:
Anzeige
Flugzeug über Neu-Delhi
Flugzeug über Neu-Delhi (Bild: Reuters/B Mathur)

Google Maps

Google bringt in Kürze eine eigene Flugticketsuche

Flugzeug über Neu-Delhi
Flugzeug über Neu-Delhi (Bild: Reuters/B Mathur)

Google könnte in wenigen Wochen Flugreisedaten detailliert in seiner Suchmaschine anzeigen. Auch eine Einbindung in Google Maps ist möglich.

Google wird in wenigen Wochen seine eigene Flugticketsuche anbieten. Das berichtet das Magazin Techcrunch aus informierten Branchenkreisen. Es soll ein weltkartenbasiertes Tool geben, das die Flugpreise der unterschiedlichen Routen anzeigt. Eine Einbindung in den Kartendienst Google Maps ist wahrscheinlich, so Techcrunch.

Anzeige

Nutzer bekommen in der Oberfläche eine Filterauswahl für Städte und Preise angezeigt. Die Google-Weboberfläche ähnelt der Suchmaske Kayak Explore.

Per IP-Adressabfrage sollen einem Nutzer, der nach dem Begriff "Strandurlaub" sucht, die nächsten passenden Flugmöglichkeiten zu Stränden in der Nähe seines Heimatortes präsentiert werden. Auch etwas spezifischere Suchmaschinenabfragen wie "billige Flüge nach Paris" sollen Ergebnisse wie in einer Flugreisesuchmaschine liefern.

Ende Mai 2011 hatte Google damit begonnen, Flüge in seinen Trefferlisten detaillierter anzuzeigen. Bei Suchanfragen wie "Flug Berlin München" oder "Flüge TXL MUC" gab die Google-Suche eine Liste von Fluggesellschaften und Direktflügen mit dem Piktogramm eines Flugzeugs aus. Die Technik von ITA wurde dabei noch nicht genutzt.

Google hatte die Übernahme von ITA Software für 700 Millionen US-Dollar am 1. Juli 2010 angekündigt. ITA Software ist Entwickler von Flugreisensuchsoftware und Softwarelösungen für Ticketbuchungen in der Tourismusindustrie. ITA stellt auch Informationen zur Flug- und Ticketreservierung für die Reisesuchmaschinen Kayak.com, Orbitz.com und Microsofts Bing bereit, mit denen Google konkurriert. Das US-Justizministerium hatte Google darum Auflagen für die Übernahme von ITA Software erteilt.

Google musste sich verpflichten, die ITA-Verträge mit den Wettbewerbern um fünf Jahre zu verlängern. ITAs Software und Dienste werden für 65 Prozent der Onlinebuchungen bei Fluggesellschaften eingesetzt. Diese Produkte muss Google weiterentwickeln und ungefähr die gleichen finanziellen Mittel wie ITA Software dafür einsetzen. Zudem muss Google die Daten der Wettbewerber mit Firewalls vor unautorisiertem Zugriff schützen.

Die Einhaltung dieser Auflagen wird vom Justizministerium über die kommenden fünf Jahre überwacht. Google dürfte sich genau an die Wettbewerbsvorgaben halten, denn die US-Wettbewerbsaufsicht FTC (Federal Trade Commission) plant eine umfassende Untersuchung gegen Google.


eye home zur Startseite
Thread-Anzeige 06. Jul 2011

Heute gabs hier wieder eine Meldung "Firma aufgekauft. Produkte werden beendet." Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. European XFEL GmbH, Schenefeld
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. TAMPOPRINT® AG, Korntal-Münchingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Wie soll man das verstehen?

    GenXRoad | 04:23

  2. Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    janoP | 02:28

  3. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06

  4. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 01:33

  5. Re: Erklärung für einen Kryptodepp

    freebyte | 01:28


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel