Open-Source-Musik

Free! Music! Contest sucht nach Remixes

Dieses Jahr wollen die Musikpiraten ihren Musikwettbewerb noch freier gestalten: Teilnehmer des Free! Music! Contest können ihre Werke aus freien Samples zusammenstellen und sie sollen später ebenfalls unter entsprechenden Creative-Commons-Lizenzen veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Open-Source-Musik: Free! Music! Contest sucht nach Remixes
(Bild: PhyreWorX, René Walter, CC BY-SA 2.0)

Das Motto des Free! Music! Contest 2011 lautet Freemixter. Gesucht werden Werke, die freie Samples enthalten und später selbst - zumindest teilweise - als Samples zur Verfügung stehen sollen. Dazu kooperieren die Musikpiraten mit der Webseite ccmixter.org, die komplette Tonspuren unter der CC-Lizenz bereitstellt.

Stellenmarkt
  1. SAP Process Owner Controlling (m/w/d)
    Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. CRM IT Product Owner & Project Manager (m/w/d)
    NEMETSCHEK SE, München
Detailsuche

Wer bei eingereichten Werken eine Tonspur mit einem Sample von ccmixter.org verwendet, muss später eine eigene Tonspur bei ccmixter.org hochladen. Wer Musikstücke nach diesen Kriterien bis zum 15. August 2011 einreicht, nimmt automatisch an dem Wettbewerb teil. Lieder ohne Samples von Ccmixter können ebenfalls einreicht werden. Dann muss ebenfalls eine Tonspur bei Ccmixter hochgeladen werden. Anmeldungen zu dem Wettbewerb nehmen die Organisatoren bis zum 31. Juli 2011 entgegen.

Als Schirmherrin des Wettbewerbs haben die Musikpiraten die kanadische Musikerin Allison Crowe gewonnen, die mit ihrer Coverversion von Leonard Cohens Hallelujah bekanntgeworden ist. Sie veröffentlicht ihre Musik unter einer Creative-Commons-Lizenz auf dem Musikportal Jamendo. Von ihr stammen die beiden Samples des Liedes Spiral, die ebenfalls in Remixes verwendet werden können.

Mit den neuen Vorgaben für den Wettbewerb reagieren die Veranstalter auf die Kritik, die Wettbewerbseinreichungen in den letzten zwei Jahren seien nicht ganz frei gewesen. Denn unter den Gewinnern waren zwar ausschließlich Musikstücke, die frei verbreitet werden konnten. Einige konnten aber nicht kommerziell genutzt werden. Weit gravierender war aber, so die Veranstalter, dass davon keine Samples genutzt werden konnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /