Flow

Navigon will Navigationsgeräte revolutionieren

Navigon arbeitet an einem neuen Bedienkonzept für Navigationsgeräte. Mittels Navigon Flow sollen Nutzer einfacher Zugriff auf alle Funktionen dieser Geräte erhalten. Erste Geräte mit Flow will Navigon im September 2011 zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bedienkonzept Flow von Navigon
Bedienkonzept Flow von Navigon (Bild: Navigon)

Seit über zwei Jahren arbeitet Navigon nach eigenen Angaben an dem Flow-Bedienkonzept für Navigationsgeräte. Navigon Flow soll künftig in Navigationsgeräte von Navigon integriert werden. Voraussichtlich werden auch die Smartphone-Anwendungen von Navigon bald die neue Bedienung erhalten. Erste Geräte mit Flow will Navigon auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2011 in Berlin Anfang September 2011 vorstellen.

  • Navigon Flow
  • Navigon Flow
  • Navigon Flow
Navigon Flow
Stellenmarkt
  1. Senior / Lead Engineer Netzwerk & Security (w/m/d)
    Bechtle Hosting & Operations GmbH & Co. KG, Bochum, Friedrichshafen, Dortmund, Neckarsulm
  2. IT Servicetechniker Onsite (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
Detailsuche

"Wir haben von unseren Anwendern erfahren, dass nur wenige das Leistungsspektrum ihres Navis ausschöpfen", erklärte Jörn Watzke, Executive Vice President Product Line Management bei Navigon. "Das war für uns ein entscheidender Hinweis darauf, dass es an der Zeit ist, eine neue Software zu entwickeln, welche die vielfältigen Features moderner Navigationsgeräte intuitiv nutzbar macht. Wir haben uns dabei ganz bewusst mit Navigon Flow für einen neuen Ansatz entschieden, anstatt den Feature-Umfang auf dem bestehenden System auszubauen."

Nach Beobachtung von Navigon bieten moderne Navigationsgeräte mittlerweile sehr viele Funktionen. Allerdings werden viele dieser Neuerungen von vielen Anwendern nicht verwendet. Denn viele Funktionen würden die Nutzer nicht auf Anhieb finden und würden daher dann gar nicht benutzt.

Mit diesem Ansatz hat Navigon das neue Bedienkonzept Flow entwickelt. Damit sollen diese Probleme angegangen werden. Gerätebesitzer sollen damit mehr Funktionen im direkten Zugriff haben, so dass die Funktionsvielfalt der betreffenden Geräte besser als bisher genutzt werden kann. Alle wichtigen Optionen soll die neue Bedienoberfläche bereitstellen. "Mit Navigon Flow haben wir dieses Ziel nicht nur erreicht, sondern übertroffen", schwärmt Jörn Watzke.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Navigon Flow sollen die Anwender nicht mehr lange überlegen müssen, wie sie eine Einstellung ändern können. Stattdessen soll die Software erahnen, welche Funktion benötigt wird und diese dann jeweils anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NobodzZ 01. Sep 2011

Das Thema spricht mich gerade sehr an, weil ich als neues Navi ein Navigon erstanden habe...

redex 07. Jul 2011

Jupp, respekt Golem!

Vollbluthonk 06. Jul 2011

die Features einfach von der Masse nicht gebraucht werden. Was will denn der normale...

JAZz 06. Jul 2011

Ich setze desswegen lieber auf ein Handy mit dementsprechender Navigon software. Da weis...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /