• IT-Karriere:
  • Services:

In-Vehicle-Infotainment

Toyota tritt Linux Foundation bei

Der Automobilhersteller Toyota ist der Linux Foundation beigetreten. Grund dafür ist der Einsatz von Open-Source-Technologien in Automobilen, etwa im Bereich In-Vehicle-Infotaiment (IVI).

Artikel veröffentlicht am ,
In-Vehicle-Infotainment: Toyota tritt Linux Foundation bei
(Bild: Aaron Logan, CC BY 1.0)

Toyota ist ab sofort Gold-Mitglied der Linux Foundation und unterstützt damit zahlreiche Open-Source-Projekte, etwa die Linux-Kernel-Entwicklung und die Linux-Distribution Meego. Meego ist von der Genivi-Allianz als Betriebssystem für die Unterhaltungselektronik in Automobilen ausgewählt worden.

Laut Toyota findet in der Automobilindustrie ein Umbruch statt: Das Auto wird allmählich zu einem Wirelessgerät auf Rädern. Derzeit werde nicht nur die IVI-Infrastruktur vernetzt, sondern auch die Elektronik des Armaturenbretts. Linux biete eine gemeinsame Plattform für die unterschiedlichsten Geräte, darunter auch Automobile. Zugleich können mit Linux schnell und flexibel neue Technologien entwickelt und auf den Markt gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Hardware, PC-Zubehör und mehr für kurze Zeit reduziert)
  2. 36,48€ (Vergleichspreis ca. 56€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...
  4. 54,99€

creepper 06. Jul 2011

Vorsicht ist geboten. Jetzige autos mit Bluetooth einrichtungen können schon gehäckt...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

    •  /