Abo
  • Services:

Javascript-Server

Node.js 0.5 veröffentlicht

Der auf Googles V8-Interpreter aufbauende ereignisorientierte Javascript-Server Node.js liegt nunmehr in der als "unstable" deklarierten Version 0.5.0 vor. Größte Neuerung sollte die Unterstützung für das Windows-Betriebssystem sein, doch offizielle Builds stehen noch nicht bereit.

Artikel veröffentlicht am , Matthias Thömmes
Javascript-Server: Node.js 0.5 veröffentlicht
(Bild: Node.js)

Im Mai 2011 stellte Node-Erfinder Ryan Dahl angesichts der Verbreitung von Windows im Serverbereich fest, dass Node.js diese Plattform nativ unterstützen müsse. Dazu sind grundlegende Änderungen an dem Javascript-Server notwendig. Microsoft hat kürzlich die Zusammenarbeit mit dem Projekt bekanntgegeben, um die Portierung voranzutreiben.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mit libuv hat die Firma Joyent eine Programmbibliothek für den Input-/Output-Stack des Netzwerks und Dateisystems erstellt. Unter Unix-basierenden Systemen nutzt Node.js dazu libev und libio, während unter Windows das IOCP-Interface genutzt werden kann.

Dieses Interface ist seit Windows NT 3.5 Bestandteil des Windows-API und hat laut Dahl den entscheidenden Vorteil, dass Aufrufe das Betriebssystem nicht blockieren. Jedoch nutzt Node.js 0.5 weiterhin libev, wenn libuv nicht per Kommandozeilenparameter explizit aktiviert wird.

Nächste Version schon in wenigen Wochen

Daneben erweitert die neue Version hauptsächlich die internen Module um zusätzliche Funktionen, auch die Dokumentation wurde an den aktuellen Stand angepasst. Nutzer des node-spdy-Moduls können nun aufgrund der NPN-Unterstützung in Nodes OpenSSL-Implementierung Seiten über Googles HTTP-Alternative SPDY auch verschlüsselt übermitteln.

Offizielle Windows-Builds sollen laut Dahl mit Veröffentlichung von der für die kommende Woche geplanten Version 0.5.1 erscheinen, während die nächste stabile Serie, Node.js 0.6, für Mitte August geplant ist.

Node.js 0.5.0 steht unter nodejs.org zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken
    Hackerangriff auf Politiker
    Youtuber soll hinter Datenleak stecken

    Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
    2. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen
    3. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest

    Mobilität: Überrollt von Autos
    Mobilität
    Überrollt von Autos

    CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
    2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
    3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

      •  /