Abo
  • Services:

Freier Flash-Player

Lightspark 0.5.0 RC 1 mit Grooveshark-Unterstützung

Ein erster Release Candidate von Lightspark 0.5.0 steht zur Verfügung. Die freie Implementierung von Adobe Flash unterstützt nun erstmals rudimentär Grooveshark.

Artikel veröffentlicht am ,
Freier Flash-Player: Lightspark 0.5.0 RC 1 mit Grooveshark-Unterstützung
(Bild: Lightspark)

Die von Alessandro Pignotti ins Leben gerufene freie Implementierung von Adobe Flash beginnt mit der Unterstützung von Grooveshark.com. Mit dem ersten Release Candidate von Lightspark 0.5.0 lässt sich das erste Stück einer Playlist des Musik-Streaming-Dienstes abspielen. Auch die Unterstützung des Youtube-Players wurde verbessert. So sollen die Knöpfe zum Abspielen, Pausieren und Vergrößern von Videos nun einwandfrei funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Außerdem enthält Lightspark in der Vorabversion nun ein Audio-Backend, das auf SDL basiert. Die Abhängigkeit der Kernbestandteile von Lightspark zu SDL wurde jedoch entfernt. Gleiches gilt für Fontconfig sowie FTGL.

Ebenso neu in der Vorabversion ist die Selbstprüfung eines Actionscript-Objektes. Nach Aussage des Entwicklers ist die Unterstützung für XML sowie die Zusammenarbeit mit Ffmpeg verbessert worden. Allerdings verursacht Ffmpeg 0.7 einen Fehler, der zum Absturz von Lightspark führt. Dieser Fehler ist den Entwicklern bekannt. Deshalb verweisen sie darauf, vorerst eine Version des Entwicklungszweiges 0.6 von Ffmpeg zu nutzen.

Der Quellcode der Vorabversion von Lightspark 0.5.0 steht auf Launchpad zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

spambox 06. Jul 2011

Na toll! Ich warte, bis VW das fertige Kompilat ausliefert. #sb


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /