Abo
  • IT-Karriere:

Freier Flash-Player

Lightspark 0.5.0 RC 1 mit Grooveshark-Unterstützung

Ein erster Release Candidate von Lightspark 0.5.0 steht zur Verfügung. Die freie Implementierung von Adobe Flash unterstützt nun erstmals rudimentär Grooveshark.

Artikel veröffentlicht am ,
Freier Flash-Player: Lightspark 0.5.0 RC 1 mit Grooveshark-Unterstützung
(Bild: Lightspark)

Die von Alessandro Pignotti ins Leben gerufene freie Implementierung von Adobe Flash beginnt mit der Unterstützung von Grooveshark.com. Mit dem ersten Release Candidate von Lightspark 0.5.0 lässt sich das erste Stück einer Playlist des Musik-Streaming-Dienstes abspielen. Auch die Unterstützung des Youtube-Players wurde verbessert. So sollen die Knöpfe zum Abspielen, Pausieren und Vergrößern von Videos nun einwandfrei funktionieren.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Außerdem enthält Lightspark in der Vorabversion nun ein Audio-Backend, das auf SDL basiert. Die Abhängigkeit der Kernbestandteile von Lightspark zu SDL wurde jedoch entfernt. Gleiches gilt für Fontconfig sowie FTGL.

Ebenso neu in der Vorabversion ist die Selbstprüfung eines Actionscript-Objektes. Nach Aussage des Entwicklers ist die Unterstützung für XML sowie die Zusammenarbeit mit Ffmpeg verbessert worden. Allerdings verursacht Ffmpeg 0.7 einen Fehler, der zum Absturz von Lightspark führt. Dieser Fehler ist den Entwicklern bekannt. Deshalb verweisen sie darauf, vorerst eine Version des Entwicklungszweiges 0.6 von Ffmpeg zu nutzen.

Der Quellcode der Vorabversion von Lightspark 0.5.0 steht auf Launchpad zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)

spambox 06. Jul 2011

Na toll! Ich warte, bis VW das fertige Kompilat ausliefert. #sb


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

      •  /