Abo
  • Services:

Aufnahmetechnik

Rundumvideos machen den Zuschauer zum Regisseur

Die Niederländer Marc Groothelm und Rafaël Redczus haben eine Videotechnik entwickelt, mit der sie Aufnahmen machen können, die einen Aufnahmewinkel von 360 Grad ermöglichen. Beim Abspielen kann der Betrachter die Perspektive jederzeit beliebig ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Gründer Rafaël Redczus und Marc Groothelm (r.)
Gründer Rafaël Redczus und Marc Groothelm (r.) (Bild: Yellowbird)

Die Yellowbird-Kamera erinnert an Googles Street-View-Autos, die mit einer Kameraphalanx ausgerüstet während der Fahrt Rundumfotoaufnahmen machen können. Die Yellowbird-Variante ist deutlich kleiner und lässt sich von einem Kameramann tragen, mit einem gewöhnlichen Stativ einsetzen oder an Fahrzeugen montieren.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main

In die gelbe Kamerakuppel wurden sechs Objektive eingebaut. Aus den leicht überlappenden Bildern lassen sich Panoramaaufnahmen errechnen, die nahtlos ineinander übergehen. Die Technik ist auch beim Fotografieren üblich.

Beim Videofilmen fallen in kurzer Zeit nur erheblich mehr Daten an. Die Yellowbird-Kamera schickt 1.200 MBit pro Sekunde auf den Rechner, den der Kameramann mit sich führt. Die Daten werden erst einmal unkomprimiert gespeichert. Eine Mikrofon nimmt parallel die Umgebungsgeräusche mit 96 kHz auf.

  • Yellowbird-Kamera (Bild: Yellowbird)
  • Yellowbird-Kamera mit den Gründern (Bild: Yellowbird)
Yellowbird-Kamera (Bild: Yellowbird)

Die Aufnahmen werden bei der Bearbeitung zu einem Film zusammengerechnet, der eine Auflösung von 3.500 x 1.750 Pixeln bei 25 Bildern pro Sekunde erreicht. Die Filme können mit einem speziellen Flash-Videoplayer am Rechner betrachtet werden. Ähnlich wie bei Foto-Rundum-Aufnahmen kann der Betrachter mit dem Mauszeiger die Perspektive wechseln, nur geschieht das bei Yellowbird, während der Film weiterläuft. Auch im Pausemodus lässt sich der Ausschnitt wechseln - dann verhält sich das Yellowbird-System wie bei Foto-Panorama-Aufnahmen üblich statisch.

Die Kameras sind unverkäuflich. Yellowbird übernimmt für Kunden die Videoproduktion.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

irata 06. Jul 2011

Zeta, igitt. Schade, dass BeOS so sang- und klanglos untergegangen ist.

Paradoxon 06. Jul 2011

Genau daran (Rundumvideo+vr) forscht die HTWK Leipzig schon seit 2007 :) ... Nur ist das...

Paradoxon 06. Jul 2011

LOL das hatten wir bereits 2006 vollständig laufen sogar damals schon mit einer Auflösung...

Duke83 06. Jul 2011

mich würde interessieren, ob man die Software kaufen kann, also eigene Kameras bauen und...

fehlermelder 06. Jul 2011

und mit screenshots und photoshop kann man sich so den Urlaub sparen :P


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /