Abo
  • Services:

Vsftpd

Mit einem Smiley zur Shell

Über eine Sicherheitslücke im FTP-Server Vsftpd erhalten Benutzer Zugriff auf eine Shell. Die Hintertür wurde in den Quellcode von Vsftpd 2.3.4 eingeschleust. Der Benutzername für die Hintertür ist ein Smiley.

Artikel veröffentlicht am ,
Vsftpd: Mit einem Smiley zur Shell
(Bild: Golem.de)

Der Quellcode von Vsftpd 2.3.4 (Very Secure File Transfer Protokol Daemon) enthält eine Hintertür, über die Angreifer einen Shell-Zugang erhalten, wenn als Benutzername ein Smiley eingegeben wird. Der Entwickler Mathias Kresin entdeckte die Hintertür, nachdem er bemerkte, dass die GPG-Signatur von Vsftpd-Entwickler Chris Evans durch die Manipulation ungültig geworden war.

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Robert Half, Hamburg

Die Hintertür sei jedoch merkwürdig, schreibt Evans. Einmal installiert, scheine sie keinerlei Bestätigung zu senden. So bleibe unklar, wie ein Angreifer kompromittierte Rechner ausfindig machen könne. Er gehe davon aus, dass sich jemand einen Scherz erlauben wollte, statt ernsthaft über die Lücke Angriffe zu starten.

Vsftpd ist allerdings der Standard-FTP-Server unter Ubuntu, CentOS, Fedora sowie Red Hat und anderen. Ob es der Schadcode in die offiziellen Pakete der Distributionen geschafft hat, bleibt fraglich. Vsftpd 2.3.4 ist seit Februar 2011 verfügbar. Das Archiv wurde vermutlich zwischen dem 30. Juni und dem 1. Juli 2011 verändert. Der Angriff blieb etwa zwei bis dreieinhalb Tage unentdeckt.

Als Vorsichtsmaßnahme haben die Entwickler den Code auf security.appspot.com verschoben, eine Seite, die von einer Google App Engine gehostet wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 14,95€
  3. 19,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

elgooG 06. Jul 2011

()


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /