Abo
  • Services:

Ein Verhalten wie von Trollen

Das wurde nun auf den Herbst verschoben. "Die stimmen so lange ab, bis ihnen das Ergebnis passt", sagt Beckedahl. Und Kurz findet, dass das "die gesamte Enquete ad absurdum führt". Immerhin sei es die ihr vom Bundestag übertragene Aufgabe, einen Konsens zu finden und eine Entscheidung zu fällen.

Stellenmarkt
  1. WIN Creating Images, Berlin
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Dem öffentlichen Ansehen der Kommission dürfte die Debatte nicht gedient haben. Zumindest auf Plattformen und in Foren im Internet wurde sie bislang mit Interesse beobachtet. Und sie wurde durchaus als Versuch der klassischen Politik ernst genommen, sich mit dem Netz auf Augenhöhe auseinanderzusetzen.

CCC-Sprecherin Kurz warf nun der Koalition während der Sitzung vor, sie agiere wie "Trolle", und kündigte an, sie werde von ihrem Recht Gebrauch machen, ein Sondervotum zu schreiben - also einen wie auch immer gearteten Konsens der Projektgruppe nicht mittragen und eine Minderheitenmeinung zu Protokoll geben.

Einige der 17 Sachverständigen diskutieren, ob sie ihre Arbeit in der Enquete niederlegen sollen. Das käme einem Abbruch der Verhandlungen zwischen "Netz" und "Politik" gleich.

Die Tatsache, dass die Enquete zuvor mit knapper Mehrheit durchaus progressive Beschlüsse gefasst hat, könnte angesichts dieses Streits leicht untergehen. Daher sei erwähnt, dass die Kommission dem Gesetzgeber unter anderem empfiehlt, das Urheberrecht grundlegend zu überarbeiten und an die digitale Gesellschaft anzupassen. So solle ein Recht auf Privatkopie verankert werden. Das begrenzte Kopieren für Freunde, das für Platten und CDs gelte, müsse auch bei Downloads im Internet möglich sein.

Die Enquete empfiehlt außerdem, illegales Kopieren nicht mit dem Entzug des Internetzugangs zu bestrafen. Entsprechende Pläne werden seit Jahren unter dem Namen "three strikes" diskutiert. Die Kommission empfahl der Bundesregierung nun, "keine Initiativen für gesetzliche Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen zu ergreifen".

 Enquete-Kommission: Regierungskoalition verhindert Netzneutralität
  1.  
  2. 1
  3. 2


Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. 83,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Thread-Anzeige 05. Jul 2011

Bei den günstigen Tarifen (deren Preis mit den heutigen übereinstimmt weil die Inflation...

DragonHunter 05. Jul 2011

jetzt stellt sich dem geneigten Kommentar-Leser noch de frage: WTF? Was willst du uns...

scungilli 04. Jul 2011

Mistige Lobbyisten...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /