Abo
  • Services:

Wifi-Gate

US-Gericht lässt Klage gegen Google zu

Google muss sich in den USA für das illegale Abfangen von Passwörtern und E-Mails vor Gericht verantworten. Ein Bundesrichter in den USA hat Googles Antrag auf Abweisung der Klage zurückgewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kamerauto für Google Street View
Kamerauto für Google Street View (Bild: AFP/Getty Images)

Das als Wifi-Gate bekanntgewordene Street-View-Datenschutzdebakel scheint für Google im Heimatland USA kein Ende nehmen zu wollen. Dort ist gegen Google eine Klage wegen des Verstoßes gegen einzel- und bundesstaatliche Gesetze zum Schutz vor Abhöraktionen anhängig. Google hatte beantragt, die Klage abzuweisen. Die Aufzeichnung des WLAN-Datenverkehrs durch Google-Autos sei nicht absichtlich erfolgt, sondern durch den Fehler eines Programmierers verursacht worden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. echion Corporate Communication AG, Augsburg

Der zuständige Bundesrichter, James Ware, hat Googles Antrag in der vergangenen Woche teilweise stattgegeben. In einem entscheidenden Punkt ist Google jedoch gescheitert: Richter Ware sieht in der Aufzeichnung der Daten einen Verstoß gegen das Bundesgesetz Federal Wiretap Act und ließ die entsprechende Klage zu.

Google erklärte laut Computerworld zu der Entscheidung: "Wir glauben, dass die Vorwürfe jeder Grundlage entbehren und dass das Gericht den Abhörvorwurf genauso wie die anderen Vorwürfe der Kläger hätte abweisen sollen."

Der Federal Wiretap Act verbietet ausdrücklich das Mitschneiden "elektronischer Kommunikation durch den Einsatz von elektronischen, mechanischen oder anderen Geräten". Ausnahmen gelten zwar unter anderem für Internetprovider, wenn das zur Erbringung der Übertragungsleistung notwendig ist. Google kann sich jedoch nicht auf die Ausnahmen berufen, erklärte Richter Ware.

Die für den Street-View-Dienst in den USA umherfahrenden Google-Autos hatten seit 2007 den Datenverkehr unverschlüsselt funkender WLAN-Hotspots in der Nähe der Fahrzeuge aufgezeichnet. Nachdem die Praxis Anfang 2010 bekanntgeworden war, hatte Google zuerst erklärt, nur unwesentliche Fragmente des Funkverkehrs erfasst zu haben. Später musste das Unternehmen jedoch zugeben, weitaus umfangreichere Daten mitgeschnitten zu haben. Das könnte nun für Google teuer werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /