Abo
  • Services:

Paid Content

Online-Times auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit?

Die Online-Ausgaben der Times und der Sunday Times verlieren weiter an Reichweite. Die Leser- und Zugriffszahlen sind im Jahresvergleich stark gesunken.

Artikel veröffentlicht am ,
Paid Content: Online-Times auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit?
(Bild: Times)

Rupert Murdoch hat sein Medienkonglomerat auf einen Kampfkurs gegen die 'Kostenloskultur' im Internet geschickt. Statt Inhalte kostenlos anzubieten und im Gegenzug an Werbeeinnahmen zu verdienen, errichtet die News Corporation Paywalls um populäre Angebote herum. Den Anfang machte im vergangenen Jahr die Website von News of the World, später folgten die Traditionszeitungen Times und Sunday Times. In der Folge mussten beide massive Verluste bei den Leserzahlen hinnehmen, berichtet The Inquirer unter Berufung auf Zahlen von Nielsen.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Demnach konnten seit dem vergangenen Jahr lediglich rund 100.000 Abonnenten für die Times und die Sunday Times zusammen gewonnen werden. Das Abonnement kostet wöchentlich 2 Britische Pfund, rund 2,21 Euro. Damit ist die Digitalausgabe deutlich preiswerter als die Druckausgabe.

Rebekah Brooks, Chefin von News International, sieht die Abonnementzahlen positiv. Gegenüber dem Inquirer sagte sie dazu: "Ein Jahr nach dem Start haben wir bewiesen, dass die Leute bereit sind, für Qualitätsjournalismus in digitalen Formaten zu bezahlen. Viele haben am Erfolg unserer Digitalstrategie gezweifelt. Jetzt haben wir den eindeutigen Beweis dafür, dass die Richtung stimmt." Allein seit Februar 2011 hätte sich die Zahl der Abonnenten um 28 Prozent erhöht.

Die Zahl der Websitebesucher von Times und Sunday Times ist im Jahresvergleich auf gut ein Viertel eingebrochen. Registrierte Nielsen im April 2010 noch 40,6 Millionen Page Impressions, waren es im Mai dieses Jahres nur noch 11,9 Millionen. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen für die Online-Reichweite der Zeitungen. Diese ist von sieben Prozent auf lediglich noch zwei Prozent gefallen.

Den 100.000 neuen Digitalabonnements stehen laut dem Guardian eine um 68.695 Exemplare geschrumpfte Druckausgabe der Times und 68.150 weniger verkaufte Druckexemplare der Sunday Times gegenüber. Die Gesamtleserzahl beider Zeitungen dürfte daher geringfügig zugelegt haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 5€
  3. 4,95€

swissmess 12. Jul 2011

Dies würde vielleicht bei gewissen/vielen Zeitungen schlagartig auf einen Zugriff von 0...

swissmess 12. Jul 2011

So oder so hat es keine Chance, wenn nicht mehr oder weniger alle (grossen) nachziehen...

swissmess 12. Jul 2011

Diese Fakts überraschen mich eigentlich weniger, da es logisch ist, dass nicht 100...

fehlermelder 05. Jul 2011

Ich kann echt nicht verstehen, warum hier alle auf den Kosten rumhacken. Vor allem, wenn...

STOP_d333wd_... 05. Jul 2011

Deine Beiträge sind wirr und zusammenhangslos. Bitte ordne Deine Gedanken vor dem...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /