Abo
  • Services:

Skriptsprachen

Gawk 4.0.0 läuft im Sandkasten

Die vom GNU-Projekt entwickelte Skriptsprache Gawk 4.0.0 kann in einem abgesicherten Modus ausgeführt werden, etwa um heikle Textdateien vom System fernzuhalten. Die Awk-Abwandlung verwendet künftig keine PIDs mehr, sondern Procinfo.

Artikel veröffentlicht am ,
Skriptsprachen: Gawk 4.0.0 läuft im Sandkasten
(Bild: GNU)

Gawk 4.0.0 hat gegenüber der Vorgängerversion 3.1.8 zahlreiche Änderungen erhalten, darunter etliche, die die Posix-Implementierung betreffen. Zusätzlich erhält Gawk eine Sandbox-Funktion, in der unsichere oder heikle Textdateien bearbeitet werden können, ohne dass sie das Gesamtsystem gefährden könnten. Zudem verzichtet Gawk künftig auf Prozess-Identifizierer und Geräte-Dateien, sondern klinkt sich über Procinfo in das System ein.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Der Wechsel zu Posix in einigen Komponenten hat wesentliche Änderungen zur Folge. Im Posix-Modus verwendet Gawk beispielsweise strcoll und wcscroll für den Zeichenvergleich. Zudem verwenden sub und gsub die Applikationsschnittstelle nach POSIX.1-2008. Künftig werden Bereiche in Form von [d-h] in C-Locale ausgewertet, auch wenn der Parameter --posix gesetzt ist.

Sandbox-Funktion für heikle Dateien

Arrays können in weitere Arrays eingefügt werden. Zudem unterstützt Gawk die Regeln BEGINFILE und ENDFILE. Damit lassen sich beispielsweise Textdateien auf Lesbarkeit überprüfen, ohne dass eine entsprechende Fehlermeldung das Skript endgültig abbrechen lässt. Gawk 4.0.0 erkennt fortan die Escape-Sequenzen /s und /S in regulären Ausdrücken. Die Funktion split() akzeptiert als viertes Argument ein Array mit Separatoren.

In der Sandbox-Umgebung ist der Aufruf system() deaktiviert. Das soll verhindern, dass unsichere Textdateien Schaden am System anrichten. Außerdem deaktiviert Gawk die Ein- und Ausgabe über Getline, Print oder Printf.

Die Skriptsprache Gawk für die Auswertung und Bearbeitung von Textdateien steht in Version 4.0.0 als Quellcode zum Download bereit. Die Liste aller Änderungen haben die Entwickler in einer Changelog-Datei zusammengetragen. Einige Einträge verweisen auf die ausführlichere Dokumentation, die bereits aktualisiert wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

cmoder 05. Jul 2011

Da ist doch sicher "\s" und "\S" gemeint, die in Perl für Whitespace und Nicht...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /