Abo
  • Services:

Entwicklerkit

Intel bringt SDK für OpenCL 1.1 nur auf CPUs

Mit Version 1.1 hat Intel die erste frei verfügbare Ausgabe seines Entwicklerkits für OpenCL freigegeben. Das SDK ist jedoch vorerst nur auf Intels CPU-Kerne ausgelegt, Unterstützung für GPUs enthält es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine dieser CPUs ist Voraussetzung für das OpenCL-SDK
Eine dieser CPUs ist Voraussetzung für das OpenCL-SDK (Bild: Intel)

Intel hat sein OpenCL-SDK 1.1 zum freien Download zur Verfügung gestellt. Das Entwicklerpaket läuft unter Windows 7 und Vista in den 32- und 64-Bit-Versionen oder den 64-Bit-Ausgaben von Red Hats RHEL 6 und Suses SLES11.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Voraussetzung für den Betrieb ist laut Intels Release Notes ein Prozessor mit der Befehlssatzerweiterung SSE 4.1, also mindestens ein Core 2 Duo mit Penryn-Kern. AMDs aktuelle Prozessoren werden damit nicht unterstützt, weil sie SSE 4.1 nicht beherrschen. Intels aktuelle Sandy-Bridge-Architektur und deren AVX-Erweiterungen lassen sich mit dem SDK natürlich nutzen.

Allgemein ist das Paket auf CPU-Kerne auslegt, nicht wie die meisten anderen OpenCL-Implementationen auf GPUs. Die dafür nötigen Funktionen will Intel offenbar erst mit der allgemeinen Verfügbarkeit seiner MIC-Architektur alias Larrabee auch für OpenCL nachrüsten. Bisher sind die MIC-Karten nur für Entwickler nach Unterzeichnung einer Verschwiegenheitsvereinbarung (NDA) bei Intel erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World

Gamer96 06. Jul 2011

Dann kauf eben ne andere Grafikkarte;) Was ist den zurzeit der beste Prozessor?

Gamer96 06. Jul 2011

Wir werden ja noch sehen...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit dem C64 ins Netz
C64-WLAN-Modem ausprobiert
Mit dem C64 ins Netz

WLAN am C64 per Steckmodul - klingt simpel und nach einer interessanten Spielerei. Wir haben unseren 8-Bit-Commodore ins Netz gebracht und dabei geschafft, woran wir in den frühen 90ern gescheitert sind: ein Bulletin-Board zu besuchen.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Klassiker Internet Archive bietet Tausende spielbare C64-Games

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /