GPU-Codenamen

AMD will nach Tahiti

Aus einer Vorabversion des Catalyst 11.7 gehen die Codenamen von AMDs nächsten Grafikkarten hervor. Diese sollen auf einer neuen Architektur der Rechenwerke basieren, die der Chiphersteller als "graphics core next" bezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Radeon-Logo
Das Radeon-Logo (Bild: AMD)

3DCenter hat in den neuen Grafiktreibern von AMD die Codenamen künftiger GPUs gefunden: New Zealand, Tahiti, Thames und Lombok heißen sie. Den Namen nach dürfte es sich um die Serie "Southern Islands" handeln, die der aktuellen Radeon-6000-Serie, Codename "Northern Islands", folgt. Tahiti soll dabei die Highend-GPU werden, die die Radeon HD 6970 und 6950 ablöst. Zwei dieser Chips bilden, wie bei AMD üblich, die Dual-GPU-Karte. Codename für diese leicht abgewandelte GPU: New Zealand.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) für UNIX / Oracle
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Serviceverantwortlicher macOS (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
Detailsuche

Unsicher sind die Quellen noch bei Thames. Dabei könnte es sich um eine Mobil-GPU der Einstiegs- oder Mittelklasse handeln. Gleich vier Varianten soll es von Lombok geben, über die noch nichts bekannt ist. Die Vielzahl der Versionen, die in den Treibern mit Kürzeln wie Pro, XT, XL/GL verzeichnet sind, deuten aber auf eine GPU der Mittel- bis Oberklasse hin. Derartige GPUs erscheinen in der Regel in besonders vielen Varianten mit unterschiedlich vielen Rechenwerken und diversen Taktfrequenzen und Speicherbestückungen.

Statt der Aufteilung in besonders viele Rechenwerke, zuletzt als VLIW4 oder 4D-Shader bezeichnet, will AMD mit der Southern-Islands-Serie auf eine komplett andere Architektur setzen. Als "graphics core next" (GCN) werden dabei weniger, aber universeller programmierbare Kerne, bezeichnet.

Bisher konnten die bis zu 1.536 einzelnen Rechenwerke nicht unabhängig arbeiten, sondern mussten in Gruppen zu SIMD- und MIMD-Einheiten zusammengefasst werden. Das bringt für Grafikberechnungen viel Tempo, ist bei Universal-Code für GPU-Computing aber hinderlich. Mit GCN setzt AMD auf weniger Kerne, die aber auch einzeln arbeiten können.

Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wann die neuen GPUs erscheinen, ist noch unsicher. Sie sollen schließlich die ersten 28-Nanometer-Chips vom Hersteller TSMC werden. Nach AMDs letzten offiziellen Ankündigungen soll es noch 2011 soweit sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geplante Obsoleszenz
Epson schaltet Drucker wegen voller Schwämme ab

Die Drucker funktionieren noch tadellos, ein angebliches Risiko durch volle Tintenschwämme ist für Epson aber Grund, die Geräte zu deaktivieren.

Geplante Obsoleszenz: Epson schaltet Drucker wegen voller Schwämme ab
Artikel
  1. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

  2. Patentklage von Nokia: Oneplus und Oppo verkaufen keine Smartphones in Deutschland
    Patentklage von Nokia
    Oneplus und Oppo verkaufen keine Smartphones in Deutschland

    Nokia hat mit einer Patentklage gegen Oppo und Oneplus Erfolg - das Resultat: Vorerst stellen die Hersteller den Verkauf von Smartphones ein.

  3. Framework Laptop 2 im Test: In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook
    Framework Laptop 2 im Test
    In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook

    Der Framework Laptop 2 bringt Intels bessere Alder-Lake-Chips. Statt neu zu kaufen, können wir unseren alten Laptop auch einfach aufrüsten.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€, PC-Netzteil 79,90€) • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /