Abo
  • Services:

Rollei

Outdoor-Kamera in Patronenform

Rollei hat mit der Bullet HD einen besonders widerstandsfähigen Camcorder vorgestellt, der auf Sportgeräten montiert werden kann, um die Geschehnisse aus der Perspektive des Sportlers aufzunehmen. Der Camcorder sieht aus wie eine Patrone.

Artikel veröffentlicht am ,
Bullet HD
Bullet HD (Bild: Rollei)

Der Rollei Bullet HD ist eine sogenannte Actionkamera. Das Gerät nimmt Videos mit 720p bei 30 Bildern pro Sekunde auf und wiegt rund 100 Gramm. In einem Aluminiumkörper verpackt sollen Staub, Vibrationen, Dreck und Schläge der Elektronik nichts anhaben können. Als Tauchtiefe werden 10 Meter angegeben.

Stellenmarkt
  1. Code White GmbH, Ulm
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Die Videoaufnahme wird über den einzigen Knopf des Gerätes gestartet. Eine LED zeigt an, dass die Kamera filmt. Ein erneuter Knopfdruck erzeugt ein Standbild mit 12 Megapixeln Auflösung. Eine Automatik kann auf Wunsch auch alle drei Sekunden ohne Zutun des Anwenders ein Bild machen.

Das Weitwinkelobjektiv deckt einen Aufnahmewinkel von 170 Grad ab. Ohne Akku wiegt die Patronenkamera rund 83 Gramm. Inklusive Akku, der für rund zwei Stunden Videoaufnahmen ausreicht, bringt sie rund 100 Gramm auf die Waage.

  • Rollei Bullet HD mit Helmhalterung (Bild: Rollei)
  • Rollei Bullet HD mit Helmhalterung (Bild: Rollei)
Rollei Bullet HD mit Helmhalterung (Bild: Rollei)

Die Rollei Bullet HD misst 90 x 30 x 10 mm und speichert auf Micro-SD-Karten mit maximal 32 GByte Speicherkapazität. Für eine flüssige Aufnahme ist eine Class 6-Karte erforderlich.

Im Lieferumfang ist ein 4-GByte-Modell enthalten. Auch eine Halterung wird beigelegt, mit der die Kamera zum Beispiel auf Helmen und Lenkstangen montiert werden kann. Die Rollei Bullet HD soll noch im Juli 2011 für rund 250 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

cabotine 05. Jul 2011

Falls da jemand was weiß würde ich mich über Hinweise freuen.

kendon 04. Jul 2011

stimmt schon, bei den brutalen luftströmungen beim basejump muss die cam natürlich...

pholem 04. Jul 2011

Die GoPro HD, die für die gleichen Einsatszwecke gedacht ist, nimmt 1080p bei 30fps und...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /