Abo
  • Services:

Flashmob

Innenminister wollen gegen Facebook-Partys vorgehen

Mehrere Innenminister wollen künftig strenger gegen Facebook-Partys vorgehen. Sollte ein Flashmob-Fest die öffentliche Sicherheit gefährden, sollen die Behörden die Party im Vorfeld verbieten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Giant-Aperitif-Party in Paris wurde über Facebook organisiert
Die Giant-Aperitif-Party in Paris wurde über Facebook organisiert (Bild: John Schults / Reuters)

Mehrere Innenminister wollen rigoroser gegen sogenannte Facebook-Partys vorgehen. Sollte beispielsweise ein solches Fest die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährden, sollen die Behörden es im Vorfeld verbieten können. Das fordert Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann von der CDU in einem Gespräch mit der Welt am Sonntag. Sollte eine Facebook-Party bereits im Gange sein, müsste das Fest mit Platzverweisen aufgelöst werden.

Verursacher sollen zahlen

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Schünemann sprach sich zudem für einen "Internet-Führerschein" an Schulen aus. "Die Jugendlichen wissen doch oft gar nicht, was sie anrichten," sagte er der Zeitung. Die Kommunen sollten außerdem den Eltern entstandene Kosten in Rechnung stellen: "Sie müssen dann für die Schäden und Müllabfuhr aufkommen. Das kann schon mal mehrere tausend Euro kosten."

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) ergänzte: "Gibt es im Vorfeld einer angekündigten Facebook-Party konkrete Hinweise auf eine Gefahr für Teilnehmer oder unbeteiligte Dritte, ist es die Aufgabe einer kommunalen Ordnungsbehörde, die Veranstaltung zu untersagen."

Möglicherweise massive Sicherheitsprobleme

Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann warnte vor den "massiven Sicherheitsproblemen" einer Facebook-Party. Oft seien die Ziele der Gäste nur Randale und Zerstörung. Auch er verlangt, dass die Verursacher die Kosten eines Polizeieinsatzes zahlen müssten.

Anfang Juni 2011 hatte eine Hamburger Jugendliche versehentlich über Facebook Tausende zu ihrem 16. Geburtstag eingeladen. Die mehr als 1.500 ungebetenen Gäste randalierten teilweise vor dem Elternhaus. Um das Fest unter Kontrolle zu halten, waren etwa 100 Polizisten angerückt.

Ob die Behörden Verbote ebenfalls über soziale Medien verbreiten wollen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-58%) 23,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

genab.de 04. Jul 2011

das hat Mubarak in Ägypten aus versucht - die Partys gegen seine Regierung zu...

FedoraUser 04. Jul 2011

Ich glaub da geht es eher darum solche Proteste gegen die Regierung wie sie in Ägypten...

spanther 04. Jul 2011

Soooo? :) http://www.motifake.com/image/demotivational-poster/1002/facepalm-facepalm...

Himmerlarschund... 04. Jul 2011

Ach ja... Immer noch mein Lieblingsthread bei Golem :-D

maxip 04. Jul 2011

hat man hier leider eine andere Ansicht als die ältere Generation. Ich habe bis vor...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /