Abo
  • Services:

Notebooks + Tablets

"Apple wird weltgrößter Hersteller mobiler Computer"

Im kommenden Jahr könnte Apple durch seine Marktmacht mit iPad und Macbook den Konkurrenten Hewlett-Packard als weltgrößten Hersteller mobiler Computer ablösen.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad-Verkauf in einem Apple Store in London im März 2011
iPad-Verkauf in einem Apple Store in London im März 2011 (Bild: Luke MacGregor/Reuters)

Apple wird im Jahr 2012 zum Weltmarktführer bei mobilen Computern aufsteigen und Hewlett-Packard ablösen. Das berichtet die taiwanische Branchenzeitung Digitimes unter Berufung auf Branchenkreise. Weltweit sollen in diesem Jahr 60 Millionen Tablets verkauft werden. Apple soll daran mit 40 Millionen einen Anteil von knapp 67 Prozent haben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Im Jahr 2012 soll Apple 60 Millionen Tablets absetzen, haben Marktforschungsunternehmen laut Digitimes errechnet. Der Gesamtmarkt für Tablets soll laut Branchenkreisen im Jahr 2012 auf 80 Millionen Geräte ansteigen.

Zusätzlich wird Apple im Jahr 2012 rund 15 Millionen Macbooks verkaufen. Damit würde der US-Konzern 75 Millionen mobile Computer verkaufen.

Hewlett-Packard lieferte im vergangenen Jahr 40 Millionen Notebooks aus und könnte laut Digitimes 45 bis 50 Millionen im Jahr 2011 erreichen. Damit wäre Hewlett-Packard nicht in der Lage, seinen Titel als Weltmarktführer bei mobilen Computern auch im Jahr 2012 zu verteidigen.

Laut dem US-Marktforschungsunternehmen Gartner wurden im ersten Quartal 2011 weltweit 84,3 Millionen PCs verkauft. In Deutschland kommen Tablet-PCs 2011 auf einen Anteil am PC-Markt von 10 Prozent, erklärte der IT-Branchenverband Bitkom im Februar 2011. Zudem nehmen Tablets den Netbooks zunehmend Marktanteile ab. Deren Absatz sinkt im Jahr 2011 laut Bitkom um 15 Prozent auf 1,2 Millionen Stück. Damit werden 2011 mehr Tablet-PCs verkauft als Netbooks.

Insgesamt werden bis Ende des Jahres voraussichtlich 14,8 Millionen Personal Computer in Deutschland abgesetzt. Annähernd 11 Millionen davon sind tragbare Computer.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Crass Spektakel 11. Jul 2011

Such Dir eins aus: http://geizhals.at/deutschland/?cat=nb12&sort=p


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /