Abo
  • Services:

Split Second

Disney Interactive schließt seine Black Rock Studios

Die Rennspiele Pure und Split Second waren richtig klasse, trotzdem muss das britische Entwicklerstudio Black Rock seine Pforten dicht machen. Eigentümer Disney Interactive will offenbar verstärkt auf Onlinespiele setzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Split Second
Split Second (Bild: Black Rock)

Eigentlich wollten die Entwickler bei Black Rock im südenglischen Brighton an Fortsetzungen für die Rennspiele Pure und Split Second arbeiten. Allerdings gab es dafür kein grünes Licht vom Eigentümer Disney Interactive. Jetzt ist sogar das endgültige Aus beschlossen worden, hat Develop erfahren. Rund 40 Beschäftigte verlieren ihren Job. Bereits im Frühjahr 2011 hatte es Stellenstreichungen bei Black Rock gegeben.

Disney hatte Black Rock 2006 gekauft und von den Rennspielspezialisten sowohl Erfolge im Bereich der Hardcorespieler als auch der Casualgamer erhofft. Die beiden seitdem veröffentlichten Titel Pure und Split Second kamen in Tests sehr gut an, haben sich aber - mutmaßlich wegen der sehr zurückhaltenden Vermarktung durch Disney - nur mäßig verkauft. Disney will seine Marken nun vor allem über Online-, Browser- und Socialgames auswerten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Trockenobst 01. Jul 2011

Mit jedem dieser Schließungen gibt es in der Zukunft weniger Gründe sich kaufen zu...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /