Abo
  • Services:

Facebook-Konkurrent

Google+ offen für alle?

Offiziell kann Googles Facebook-Konkurrent derzeit nur auf Einladung genutzt werden. Einige Nutzer berichten aber, sie konnten auch ohne Anmeldung einen Google+-Account erstellen. Bei uns klappte das nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Konkurrent: Google+ offen für alle?
(Bild: Google+)

Das Interesse an Google+ ist immens und erstmals scheint es so, als bekomme Facebook ernsthafte Konkurrenz. Die Zahl der Kontakte bei Google+ wächst rasant und zumindest bisher wird der Dienst auch genutzt und nicht einmal nur kurz reingeschaut und dann verlassen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Nun gibt es erste Berichte, Google+ sei offen für alle. Nutzer berichten, sie konnten sich zuletzt auch ohne Einladung bei Google+ registrieren, bei vielen aber klappte es nicht. Auch wir konnten in einem Test ohne Einladung keinen Google+-Account eröffnen. Erst nachdem ein neues Statusupdate explizit mit der E-Mail-Adresse eines Google-Accounts geteilt wurde, war es möglich, sich mit diesem Google-Account auch bei Google+ anzumelden - auch ohne auf den Link in der Einladung zu klicken. Über diesen Trick lassen sich neue Nutzer seit gestern zu Google+ einladen. Zwischendurch hat Google aber auch diese Möglichkeit unterbunden, berichtet das Google Watch Blog.

Google erweitert die Kapazität von Google+ ganz offensichtlich Stück für Stück und lässt immer wieder einen Schwung neuer Nutzer rein.

Viele Nutzer bitten in Kommentaren um Einladungen, nicht nur bei Golem.de. Es ist aber keine gute Idee, die eigene E-Mail-Adresse öffentlich in ein Forum zu stellen, da die Daten schnell von Spammern missbraucht werden können. Besser ist es per E-Mail nach einer Einladung zu fragen, beispielsweise an redaktion@golem.de. Wir haben daher sämtliche Kommentare mit E-Mail-Adressen gelöscht, in denen um eine Einladung gebeten wurde. Allerdings sollten alle von uns eine Einladung erhalten haben und soweit es uns möglich ist, versuchen wir auch weiterhin, Nutzern Einladungen zukommen zu lassen.

Nachtrag vom 5. Juli 2011, 15:50 Uhr:

Mittlerweile scheint der Trick nicht mehr zu funktionieren. Trotz Einladung erhalten Nutzer nur einen Hinweis auf überlastete Server und werden auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

wauwaunanny 17. Okt 2013

Seit neuestem ist mein facebook-konto nach meinen Aktivitäten sofort gesperrt,weil...

face2cox 13. Jul 2011

Hallo, Sollte jemand eine Invite übrig haben wäre ich +über eine einladen sehr erfreut...

Avatarschutzverein 06. Jul 2011

Ich hab mal eine Lösung dafür skizziert: http://www.media-deluxe.de/blog/2011/07/den...

binarious 05. Jul 2011

Ich kann das nur bestätigen. Mein Facebook-Konto ist angeblich aufgrund von...

doeden 04. Jul 2011

Hallo, kann mir wer bitte eine Einladung zu Google+ schicken ? Email adr. per PN. Wäre...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /