Abo
  • Services:

Touchpad

Nicht alle alten WebOS-Anwendungen laufen auf HPs Tablet

Das Touchpad enthält einen speziellen Emulator, damit bisherige WebOS-Anwendungen auf dem HP-Tablet laufen. Allerdings unterstützt der Emulator nicht alle Funktionen eines WebOS-Smartphones, wurden WebOS-Entwickler nun informiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Touchpad mit Kompatibilitätseinschränkungen
Touchpad mit Kompatibilitätseinschränkungen (Bild: HP)

Bisher war davon ausgegangen worden, dass die bisherigen Anwendungen für WebOS 1.x sowie 2.x ohne Einschränkungen auch auf dem Touchpad laufen. Das stimmt allerdings nicht, wie WebOSRoundup.com enthüllt. Das WebOS-Blog zitiert aus E-Mails, die HP an Entwickler von WebOS-Applikationen versendet hat. Darin werden alle Funktionen genannt, die der Mojo-Emulator nicht unterstützt.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. FTI Touristik GmbH, München

Damit bisherige WebOS-Anwendungen überhaupt auf dem Touchpad funktionieren, musste HP einen speziellen Emulator integrieren. Dieser Mojo-Emulator bildet einen virtuellen Palm Pre nach, damit sich die bisherigen Anwendungen für WebOS 1.x sowie 2.x auch auf dem Touchpad sinnvoll nutzen lassen. Dieser Emulator läuft in einem kleinen Fenster auf dem Touchpad-Bildschirm.

Alle WebOS-Smartphones besitzen einen speziellen Gestenbereich, über den die Anwendungen bedient werden. Einen solchen Gestenbereich hat das Touchpad nicht. Daher muss dieser Bereich vom Emulator nachgebildet werden, weil sich die betreffenden Applikationen sonst nicht sinnvoll nutzen lassen.

Die betroffenen WebOS-Applikationen müssten also von den Entwicklern erst angepasst werden, damit sie auch ohne Einschränkungen auf dem Touchpad funktionieren. HPs App Catalog listet bisher nicht besonders viele Anwendungen. Wenn davon noch weitere Applikationen wegfallen, weil sie auf dem Touchpad nicht laufen, werden es noch weniger.

HP will zum Touchpad-Marktstart 300 Anwendungen anbieten, die jenseits des Mojo-Emulators im Vollbildmodus auf dem WebOS-Tablet laufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 5€
  3. 19,99€

Schnarchnase 04. Jul 2011

Hier kannst du es kaufen: http://h41112.www4.hp.com/promo/webos/de/de/tablets/touchpad...

.ldap 01. Jul 2011

Videos mit einem modifizierten 2.1 dümpeln zwar rum. Von offizieller Seite gibt es das...

%username% 01. Jul 2011

:]


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
    P20 Pro im Kameratest
    Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

    Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
    2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
    3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

      •  /