• IT-Karriere:
  • Services:

Das Fazit

Es beeindruckt, wenn Final Cut Pro X bestimmte Aufgaben zehnmal schneller erledigt als sein Vorgänger. Kein anderes Schnittprogramm kann - die entsprechende Hardware vorausgesetzt - so rasant transcodieren, Echtzeiteffekte anwenden oder Footage anzeigen.

  • Acht Mal stürzt Final Cut Pro X auf unserem Macbook Pro ab.
  • Grafikfehler und Bugs treten noch häufig auf.
  • Blenden, Effekte und Filter können nur in die primäre Storyline gesetzt werden.
  • Erst wenn verknüpfte Clips als Handlung deklariert werden, sind Überblendungen anwendbar.
  • Mehrere Clips können jederzeit zu einem zusammengesetzten Clip vereinfacht werden.
  • Um Keyframes zu setzen, können Nutzer die Videoanimationen einblenden.
  • Keyframes lassen sich komfortabel setzen und ziehen.
  • Clips können in der Magnetic Timeline auf sechs Arten angezeigt werden.
  • Farbbearbeitung mit zwei Masken
  • Color-Match passt die Farben eines Clips an die eines anderen an.
  • Die Übersicht für Effekte, Blenden, Titel und Audio
  • Die Ereignismediathek im iMovie-Look
  • Die Ereignismediathek im klassischen Look
  • Benchmark: Exportieren auf Desktop in Pro Res
  • Benchmark: Steadyshot und Rendern
  • Benchmark: Transcodieren in Pro Res
  • Benchmark: kompletter Workflow
  • Ein Fenster zeigt an, was Final Cut Pro X im Hintergrund tut.
  • Beim Import haben Nutzer viele Optionen, die Dateien analysieren und optimieren zu lassen.
  • Die Magnetic Timeline bei einem Rechtsklick
  • Der Viewer in Final Cut Pro X
  • Das Auswahltool in Aktion bei der Soundbearbeitung
Benchmark: Exportieren auf Desktop in Pro Res
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ansbach
  2. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Die Umgewöhnung auf die Magnetic Timeline ist sehr zeitintensiv. Manches geht viel schneller, anderes wiederum ist deutlich mühseliger geworden. Bei der komplexen Arbeit mit Überblendungen ist FCPX zeitweise eine Zumutung. Mehr Übersicht bieten die vielen verbundenen oder zusammengesetzten Clips nicht. Das Prinzip vom Clip im Clip im Clip erinnert entfernt an den Hollywoodfilm Inception, wo die Protagonisten von Traum zu Traum zu Traum immer tiefer fallen, bis sie im Limbus landen und nicht mehr wissen, wo sie sind.

Einfache Projekte lassen sich aber ohne Frust schon jetzt sehr gut mit Final Cut Pro X verwirklichen. Gerade für Anwender, die bisher nur iMovie genutzt haben, bietet Apples neues Schnittprogramm einen leichten Einstieg und vielfältige Effekte, Filter und Möglichkeiten, die eigenen Filme zu verschönern - zu einem günstigen Preis.

Für Final-Cut-Pro-7-Veteranen lohnt sich Final Cut Pro X derzeit nur komplementär zur alten Software. Erstens ist FCPX noch nicht stabil genug und Bugs verhindern verlässliche Ergebnisse. Zweitens fehlen noch zu viele Funktionen wie Multicam, XML- und Band-Export oder die Unterstützung von Capturekarten. Reizvoll ist Apples neues Schnittprogramm vor allem wegen der hohen Leistung, die es aus moderner Hardware ziehen kann. Ein Ersatz für das Final Cut Studio 3 ist es in der derzeitigen Form aber noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Performance und Stabilität
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. 6,49€
  4. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...

Wave 30. Apr 2013

na wenn wir schon beim klugscheißen sind: es gibt keine handys, weil das...

Wave 30. Apr 2013

kapitelmarken sind natürlich sehr wichtig. aber mir waren die anderen standard-funktionen...

Wave 30. Apr 2013

das ist quatsch. vorweg: ich bin selbst skeptisch bei final cut pro x. ich finde final...

Justin75 16. Nov 2011

Während früher selbst Kinofilme wie z.B. Dancer in the Dark von Lars von Trier damit zu...

Jim_pansen 03. Jul 2011

Sehr gern! EDIUS ist euch ja vielleicht mal eine Rezension in einem Video Special wert...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /