• IT-Karriere:
  • Services:

Benchmarks und Leistungsaufnahme

Da die A-Serie für Desktop-CPUs vom Athlon II X4 abstammt, ist die Rechenleistung ihrer CPU-Kerne auch auf deren Niveau. Im Cinebench R11.5 kommt der A8-3850 mit 2,9 GHz so auf 3,84 Punkte, der mit gleichem Takt versehene Athlon II X4 635 auf 3,37 Punkte. Der leichte Vorteil für den neuen Prozessor liegt laut AMD vor allem am von 512 KByte auf 1 MByte verdoppeltem L2-Cache pro Kern.

  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem bei ruhendem Windows-Desktop
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem mit Anno 1404
  • Cinebench R11.5 64-Bit
  • Blockdiagramm des Chipsatzes A55
  • Blockdiagramm des Chipsatzes A75 mit USB 3.0
  • Nur diese CPUs kündigt AMD bisher offiziell an
  • Der integrierte Grafikkern mit Codenamen Sumo
  • Dutzende Mainboards aller namhaften Hersteller
  • Die Chipsätze bieten moderne und überholte Schnittstellen
  • AMD hat es auf den größten Bereich des Marktes abgesehen
  • Daten der Grafikkerne
  • Die Chipsätze im Vergleich
  • Die neuen Kerne sind leicht optimiert
  • Das Die von Llano mit vier Kernen und einer Milliarde Transistoren
  • AMDs Vergleich mit Intels Sandy Bridge
Cinebench R11.5 64-Bit
Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Damit ist der schnellste Llano zwar deutlich vor Intels Core i3-2100 (3,02 Punkte), dieser verfügt aber nur über zwei Kerne. Der dreieinhalb Jahre alte Core 2 Quad Q9550, der damals aber über 550 US-Dollar kostete, ist mit 3,46 Punkten fast genauso schnell wie AMDs aktuelle CPU. Ein Umsteigen von einem derartigen PC lohnt sich mit den neuen Mittelklasse-Produkten von AMD nicht, wenn es um die reine Rechenleistung geht.

Für Unternehmen kann aber die Leistungsaufnahme entscheidend sein, denn hier sind die 32-Nanometer-CPUs von AMD viel sparsamer als ältere Prozessoren mit größeren Strukturbreiten. Die sehr genügsamen Sandy-Bridge-CPUs erreicht AMD nur bei ruhendem Windows-Desktop, das Gesamtsystem mit dem A8-3850 nahm auf 35 Watt. Schon ein Rechner mit Athlon II X4 635 kommt dabei auf über 50 Watt.

Unter Last mit Spielen, hier Anno 1404, ist AMDs Kombination aus CPU- und GPU-Kernen auf einem Die aber viel stromhungriger als Intels Lösung - die Grafikleistung liegt dabei aber auch doppelt so hoch. Der Rechner mit dem A8-3850 nimmt bei diesem Spiel 106 Watt auf, Intels Core i3-2100 braucht für die halbe Bildrate 66 Watt. Das Verhältnis Rechenleistung pro Watt fällt damit für AMD aber gut aus.

Zahlreiche weitere Messungen, unter anderem zu Blu-ray-Wiedergabe und anderen Spielen bieten unsere Kollegen von PC Games Hardware an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Schnelle integrierte Grafik, undurchsichtige ProduktpolitikFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

pica 30. Jun 2011

somit dürfte der AMD Neo MV-40 sich wohl nur im Embedded Bereich verkaufen, aus dem er...

wolfi86 30. Jun 2011

Der Llano Nachfolger Trinity hat Bulldozermodule haben und soll nach AMD Vize Rick...

7hyrael 30. Jun 2011

Die Modulare Bauweise wird so schnell nicht verschwinden, dafür ist das High- und Mid...

tunnelblick 30. Jun 2011

weil ein 13"-notebook eher für mobilität gedacht ist und nicht für viel leistung, punkt...

Baron Münchhausen. 30. Jun 2011

Es freut mich Euren Tag gerettet zu haben, werter Herr Samy.


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /