Abo
  • Services:

Die neue Plattform Lynx

Da die Serie A für neue Desktop-PCs vorgesehen ist, gibt ihr AMD auch mit der Lynx genannten Plattform neue Chipsätze mit auf den Weg. Es handelt sich um die Modelle A75 und A55. Der A75 ist dabei so gut ausgestattet, wie man es eigentlich bei Highend-PCs erwarten würde: Sechs Ports für SATA mit 6 GBit/s und vier für USB 3.0 sind integriert, AMD braucht hier keine Zusatzchips.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Selbst bei Intels am besten ausgestatten Chipsätzen der Serie 6 gibt es nur höchstens zwei 6-GBit-Ports für SATA-Laufwerke, USB 3.0 müssen die Mainboard-Hersteller - wie auch Intel selbst mit seinen Boards - über Zusatzbausteine nachrüsten.

  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem bei ruhendem Windows-Desktop
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem mit Anno 1404
  • Cinebench R11.5 64-Bit
  • Blockdiagramm des Chipsatzes A55
  • Blockdiagramm des Chipsatzes A75 mit USB 3.0
  • Nur diese CPUs kündigt AMD bisher offiziell an
  • Der integrierte Grafikkern mit Codenamen Sumo
  • Dutzende Mainboards aller namhaften Hersteller
  • Die Chipsätze bieten moderne und überholte Schnittstellen
  • AMD hat es auf den größten Bereich des Marktes abgesehen
  • Daten der Grafikkerne
  • Die Chipsätze im Vergleich
  • Die neuen Kerne sind leicht optimiert
  • Das Die von Llano mit vier Kernen und einer Milliarde Transistoren
  • AMDs Vergleich mit Intels Sandy Bridge
Die Chipsätze im Vergleich

Wenn so viele moderne Schnittstellen für günstige PCs aber gar nicht notwendig sind, gibt es auch noch den Chipsatz A55 - der bringt aber gar keine 6-GBit-Ports oder USB 3.0 mit. Da wundert es nicht, dass die Mainboard-Hersteller für Selbstbau-Fans bisher nur Mainboards mit dem A75-Chipsatz angekündigt haben.

Ein kleines Detail lässt, neben der fehlenden Notwendigkeit von Zusatzchips für moderne Schnittstellen, die Llano-Mainboards nochmals günstiger werden, als das bei Intel-basierten Boards möglich wäre. Sowohl A55 wie A75 besitzen eigene Controller für einen PCI-Bus mit mehreren Slots. Intel hat diese überholte Schnittstelle bei seinen 6er-Chipsätzen gestrichen.

Weil aber noch viele PCI-Karten, beispielsweise für Audio- und Video-Schnittstellen, ihren Dienst tun, rüsten manche Mainboardhersteller sie durch PCIe-PCI-Bridges nach. Das reduziert die Zahl der freien PCI-Express-Lanes weiter und macht das Führen der Leiterbahnen (Routing) auf den Mainboards komplizierter.

 CPU: AMDs sparsamer Llano für Desktops als neue MittelklasseSchnelle integrierte Grafik, undurchsichtige Produktpolitik 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

pica 30. Jun 2011

somit dürfte der AMD Neo MV-40 sich wohl nur im Embedded Bereich verkaufen, aus dem er...

wolfi86 30. Jun 2011

Der Llano Nachfolger Trinity hat Bulldozermodule haben und soll nach AMD Vize Rick...

7hyrael 30. Jun 2011

Die Modulare Bauweise wird so schnell nicht verschwinden, dafür ist das High- und Mid...

tunnelblick 30. Jun 2011

weil ein 13"-notebook eher für mobilität gedacht ist und nicht für viel leistung, punkt...

Baron Münchhausen. 30. Jun 2011

Es freut mich Euren Tag gerettet zu haben, werter Herr Samy.


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /