Abo
  • Services:
Anzeige
Schlagworte
Schlagworte (Bild: Duke Universität/Universität South Carolina)

Ad-Hoc-Cloud

Handys verschlagworten Fotos mit Umgebungssensoren

Schlagworte
Schlagworte (Bild: Duke Universität/Universität South Carolina)

Forscher der Duke Universität im US-Bundesstaat North Carolina haben eine Methode entwickelt, mit der das lästige Verschlagworten von Fotos per Hand durch automatische Methoden ergänzt wird. Sie nutzen Sensoren in Handys und binden sogar die der fotografierten Personen mit ein.

Bei dem Verschlagwortungssystem Tagsense sorgt eine Gesichtserkennung dafür, dass die fotografierten Personen erkannt werden. Sind sie schon mit Namen bekannt, werden - auf freiwilliger Basis - deren Mobiltelefone dazu genutzt, die Fotos besser zu kategorisieren.

Anzeige

So kann zum Beispiel durch die Auswertung eines Beschleunigungsmessers erkannt werden, ob sich die Person zum Aufnahmezeitpunkt bewegte. Auch die Uhrzeit, der Standort über GPS oder das Wetter kann in die Kriterien einfließen, mit denen das Foto einsortiert wird.

  • Tagsense - erstellte  Schlagworte (Bild: Duke Universität/Universität South Carolina)
  • Tagsense - Funktionsprinzip  (Bild: Duke Universität/Universität South Carolina)
Tagsense - erstellte Schlagworte (Bild: Duke Universität/Universität South Carolina)

Informatiker Xuan Bao und Chuan Qin haben die App zusammen mit Romit Roy Choudhury an der Duke Pratt School of Engineering entwickelt. Qin und Bao absolvieren derzeit ein Sommerpraktikum bei Microsoft, hob die Uni ausdrücklich hervor.

Mobiltelefone haben zahlreiche Sensoren, die man nutzen kann, sagte Qin. Sie sammeln Informationen wie Töne, Bewegungen, Orte und den Lichteinfall. Diese Informationen gilt es auszuwerten und geschickt zu verknüpfen, um die Fotos zu beschreiben und Attribute zu finden, die etwas über ihren Inhalt aussagen.

Durch die Umgebungsinformationen wollen die Studenten genauere Beschreibungen von Fotos erzielen, als sie alleine durch eine Gesichtserkennung möglich sind. Je genauer die Fotos beschrieben werden, desto besser lassen sie sich später auch wieder über eine Stichwortsuche auffinden.

Beispielsweise kann man über den Beschleunigungsmesser erkennen, ob eine Person still steht oder tanzt. Lichtsensoren in der Kamera erkennen, ob die Aufnahme im Freien bei Sonnenschein, Bewölkung oder im Gebäude gemacht wurde. Wetterinformationen für den Standort können auch übers Internet abgefragt werden. Über das Mikrofon kann erkannt werden, ob eine Person lacht oder still ist. Zusammen lässt sich schon ziemlich gut beschreiben, was während der Aufnahme passierte.

Tagsense ist darauf angewiesen, nicht nur das Handy des Fotografen zu nutzen, sondern auch die der Fotomotive. Wenn sich die Gruppe kennt, dürfte es natürlich leichter sein, die Personen zu überreden, ihre Handys ebenfalls mit Tagsense auszurüsten und die gewonnenen Sensorinformationen zu teilen, meint Bao.

Tagsense wurde von Studenten der Duke Universität und der Universität South Carolina entwickelt und auf der Konferenz Computing Machinery International Conference on Mobile Systems, Applications and Services (Mobisys) vorgestellt. Die Experimente des Teams wurden auf acht Google Nexus One mit rund 200 Fotos vorgenommen. Die derzeitige App ist ein Prototyp - ein kommerzielles Produkt ist erst in einigen Jahren zu erwarten, teilten die Forscher mit. Die Veröffentlichung "Tagsense: A Smartphone-based Approach to Automatic Image Tagging" kann als PDF heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
Missingno. 30. Jun 2011

Ich habe aber nur das hier gefunden: http://www.tagsense.com/

Rainer Tsuphal 30. Jun 2011

Hat jemand etwas anderes behauptet?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BST eltromat International GmbH, Leopoldshöhe
  2. AEB GmbH, Singapur
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Göttingen
  4. FLYERALARM GmbH, Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  2. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  3. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  4. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  5. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  6. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  7. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  8. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  9. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  10. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Unglaublich naiv

    Perma-Sonne | 19:40

  2. Re: Neues Board?

    derats | 19:38

  3. Re: naming der sockel

    derats | 19:36

  4. Re: Sieht ja chic aus

    KlugKacka | 19:35

  5. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    KlugKacka | 19:33


  1. 18:40

  2. 18:25

  3. 17:52

  4. 17:30

  5. 15:33

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel