• IT-Karriere:
  • Services:

Postbox 2.5

Thunderbird-basiertes E-Mail-Programm für Breitbildschirme

Postbox ist mit einer neuen Ansicht in der Version 2.5 erschienen und erinnert ein wenig an Apple Mail. Dabei wird auch der Umstand ausgenutzt, dass moderne Bildschirme breiter sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Postbox ist in der Version 2.5 erschienen
Postbox ist in der Version 2.5 erschienen (Bild: Golem.de)

Das E-Mail-Programm Postbox für Windows und Mac OS X ist in der Version 2.5 erschienen. Mit der neuen Version führt Postbox eine vertikale Ansicht ein. Zwei vertikale Reihen an der linken Seite sind für die Ordner und den Nachrichtenüberblick zuständig. Zudem können übersichtlich E-Mails nach Attributen gefiltert und angezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Mit dem Umbau wurde auch das Design allgemein überarbeitet. Es gibt beispielsweise neue Icons und die Anordnung der Elemente wurde verändert. Die neue 64-Bit-Unterstützung gilt nur für den Mac.

  • Postbox 2.5 (Screenshots: Postbox)
  • Postbox 2.5
  • Postbox 2.5
  • Postbox 2.5
  • Postbox 2.5
  • Postbox 2.5
Postbox 2.5 (Screenshots: Postbox)

Postbox 2.5 kann für den Mac aber auch für Windows als Testversion heruntergeladen werden. Eine Lizenz kostet rund 20 US-Dollar.

Postbox ist ein E-Mail-Programm, das auf Thunderbird basiert und von mehreren Ex-Mozilla-Mitarbeitern wie etwa Scott MacGregor entwickelt wird. Scott MacGregor war maßgeblich an der Entwicklung von Thunderbird beteiligt. Er verließ Mozilla im Oktober 2007, genauso wie der zweite Chefentwickler David Bienvenu, der mit Postbox allerdings nichts zu tun hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Adminator 04. Jul 2011

Und schon fängt die allgemeine Verwirrung an, wenn einer nicht existierende Begriffe wie...

Trockenobst 30. Jun 2011

Nun, wenn Du zum Arzt gehst oder zum Automechaniker, werden diese Leute Dinge machen...

wir beide und ich 29. Jun 2011

Das erste was ich immer tue, wenn ich die Gui an einen Breitbildschirm anpasse: Tool...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /