Abo
  • Services:

Square

Startup des Twitter-Gründers ist 1 Milliarde Dollar wert

Das Startup des früheren Twitter-Chefs Jack Dorsey ist nur wenig älter als ein Jahr. Risikokapitalgeber legen viel Geld bei dem Serviceanbieter für mobiles Bezahlen an und spekulieren auf hohe Gewinne. Ein Berater nennt dies einen "Investorenporno".

Artikel veröffentlicht am ,
Bezahlen mit Square
Bezahlen mit Square (Bild: Square)

Square, ein Serviceanbieter für mobiles Bezahlen, bekommt Risikokapital in Höhe von 100 Millionen US-Dollar. Damit wird das Unternehmen, das vom früheren Twitter-Chef Jack Dorsey gegründet wurde, mit 1 Milliarde US-Dollar bewertet. Das berichtet das Wall Street Journal. Die neue Investorengruppe wird vom Risikokapitalgeber Kleiner Perkins Caufield & Byers angeführt. Der Wert des nur etwa ein Jahr alten Unternehmens wird damit vervierfacht.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

"Wir spekulieren darauf, dass Square das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt hat", sagte Mary Meeker, Partner bei Kleiner Perkins dem Wall Street Journal.

Square ist ein elektronischer Zahlungsservice. Das im Oktober 2010 vorgestellte Kernprodukt ist ein kostenloses 1-Zoll-Kartenlesegerät, das an Smartphones und Tablets angeschlossen sofort Kredit- und Bankkartenzahlungen erlaubt. Die Bezahldaten können auch über die Tastatur eingegeben werden. Die Square-App ist für das iPhone, den iPod touch, das iPad und Android-basierte Mobiltelefone verfügbar. Square berechnet Transaktionskosten von 2,75 Prozent. In Deutschland sind 3 bis 5 Prozent plus eine Pauschale von einigen Cent pro Transaktion üblich.

Dorsey hat Square zusammen mit Jim McKelvey gegründet. Im Mai 2011 hat Square mit Card Case und Register zwei neue Apps vorgestellt. Card Case ermöglicht Zahlungen per Mobiltelefon und das Empfangen virtueller Zahlungsbelege. Register ist eine Kassensoftware für Smartphone und iPad, für Bezahlvorgänge mit Bargeld, Kredit- und Bankkarten. Square erledigt täglich Zahlungsvorgänge mit einem Volumen von 4 Millionen US-Dollar. Binnen eines Jahres soll das Volumen auf 1 Milliarde US-Dollar täglich ansteigen.

Das schnelle Wachstum des Startups sei ein "Investorenporno", sagte der frühere Facebook-Finanzchef Gideon Yu, der als Berater für Square arbeitet.

Bisherige Investoren sind der Risikokapitalgeber Khosla Ventures und Sequoia Capital. Im Januar 2011 erhielt Square die erste Finanzierung, bei der das Startup mit 240 Millionen US-Dollar bewertet wurde. Weitere Geldgeber sind der Kreditkartenkonzern Visa und die US-Bank J.P. Morgan Chase.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

kevla 29. Jun 2011

edit: bullshit

kevla 29. Jun 2011

und trotzdem würdest du sofort mit ihm tauschen.... aber du hast scheinbar sowieso nicht...

zer0x 29. Jun 2011

Sehe ich leider genauso! Die neue Dotcom-Blase die hoffentlich bald zerplatzt und die...

dabbes 29. Jun 2011

mit Aufdruck von Marc Zuckerberg (das ist nicht böse gemeint), damit machen die Milliarden !


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /