Abo
  • Services:
Anzeige
Biz Stone (l.), Jason Goldman und Ev Williams (r.)
Biz Stone (l.), Jason Goldman und Ev Williams (r.) (Bild: Biz Stone)

Obvious Corporation

Twitter-Gründer starten ihren Inkubator neu

Biz Stone (l.), Jason Goldman und Ev Williams (r.)
Biz Stone (l.), Jason Goldman und Ev Williams (r.) (Bild: Biz Stone)

Nach Evan Williams zieht sich mit Biz Stone ein weiterer Twitter-Gründer aus dem Unternehmen zurück. Gemeinsam mit Jason Goldman gründeten die beiden die Obvious Corporation, um neue Projekte anzupacken.

Die einst von Evan Williams gegründete Firma Obvious sollte eigentlich an vielen Projekten arbeiten, doch eines wurde zu erfolgreich: Twitter. Und so trat Obvious in den Hintergrund, bis das Unternehmen nun von Biz Stone, Evan Williams und Jason Goldman neu gegründet wurde.

Stone zieht sich dazu bei Twitter zurück, will dem Unternehmen aber verbunden bleiben. Er könne Twitter am besten helfen, wenn er den anderen nicht länger im Weg stehe, schreibt Stone. Er werde Twitter aber weiterhin unterstützen, wenn er gefragt werde.

Anzeige

Seine Zeit will er künftig Schulen, gemeinnützigen Einrichtungen, seiner eigenen Stiftung, der Biz and Livia Stone Foundation, und anderen Unternehmen widmen. Allen voran die Obvious Corporation. Die Firma soll Systeme entwickeln, die Menschen helfen, zusammenzuarbeiten und die Welt zu verbessern.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Bermuda Digital Studio, Bochum
  4. STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  2. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  3. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  4. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  5. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  6. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  7. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  8. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  9. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  10. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    DeathMD | 10:00

  2. Re: 1700 ¤ = 170 mal ....

    M.P. | 09:57

  3. Re: Nach Jahrzehten des Ausgeliefertseins...

    snodo | 09:56

  4. Re: Katastrophale UX

    DeathMD | 09:55

  5. Passende Antwort dazu: LOL

    ckerazor | 09:54


  1. 09:35

  2. 09:15

  3. 09:00

  4. 08:23

  5. 07:34

  6. 07:22

  7. 07:11

  8. 18:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel