Abo
  • Services:
Anzeige
Hortonworks: Yahoo gliedert Hadoop-Abteilung aus
(Bild: Hadoop)

Hortonworks

Yahoo gliedert Hadoop-Abteilung aus

Hortonworks: Yahoo gliedert Hadoop-Abteilung aus
(Bild: Hadoop)

Yahoo will um Apache Hadoop eine eigene Firma gründen: Hortonworks soll Hadoop-Entwickler aufnehmen und sich mit Support sowie Training finanzieren. Die Plattform soll weiterhin als Open-Source-Software angeboten werden.

Die neue Firma Hortonworks soll das Apache Hadoop weiterentwickeln und Schulungen sowie Support dafür anbieten, um sich zu finanzieren. Die Ausgründung wird von Yahoo initiiert. CEO der Firma soll der bisherige Vizechef in der Engineering-Abteilung von Yahoo, Eric Baldeschwieler, werden. Er nimmt einen Teil der Kern-Entwickler von Yahoo mit. Bis Februar 2011 hatte Yahoo eine eigene Distribution mit Hadoop angeboten.

Anzeige

Baldeschwieler betont, dass Hadoop weiterhin als vollständige Open-Source-Software angeboten werden soll. Ein Open-Core-Modell, bei dem nur die Kernbereiche der Plattform quelloffen sind, lehnen er und der Investor Benchmark ab. Zunächst soll der Kundenstamm erweitert werden, später sollen Support und das Training ebenjener Kunden die Ausgründung finanzieren.

Komponenten von Google und Facebook

Mit dem Java-basierten Hadoop-Framework lässt sich Software auf mehreren verteilten Rechnern ausführen. Es setzt dabei ein eigenes Dateisystem HDFS (Hadoop Distributed File System) sowie zahlreiche weitere Komponenten wie Mapreduce von Google ein. Von Facebook stammt die integrierte SQL-ähnliche Datenbanksprache Hive. Die verwendete Datenbank Hbase enthält Komponenten aus Googles Big Table.

Hadoop kommt sowohl bei Yahoo als auch bei Twitter, eBay und Facebook zum Einsatz. Seit Januar 2006 ist Hadoop ein Apache-Projekt. Yahoo trägt etwa 70 Prozent des Codes bei.

Konkurrenz zu Cloudera

Hadoop-Gründer Doug Cutting gab dem Projekt den Namen des gelben Stoffelefanten seines Sohns. Er entwickelte das Projekt, nachdem Ende 2004 Google ein Dokument zum Mapreduce-Algorithmus veröffentlichte. Cutting ist gegenwärtig bei Cloudera angestellt, nachdem er 2009 Yahoo verlassen hatte. Cloudera bietet das Hadoop-Framework ebenfalls an, allerdings als Open-Core-Modell mit zusätzlichen proprietären Komponenten.

Der Name der Ausgründung Hortonworks kommt von dem Kinderbuch von Theodor Seuss Geisel alias Dr. Seuss mit dem Titel Horton hears a who!. Der Titel ist hierzulande unter dem Namen Horton hört ein Hu! bekannt, der 2008 in den Kinos lief.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  2. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  2. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  3. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  4. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  5. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  6. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  7. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  8. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  9. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  10. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Darktable?

    HibikiTaisuna | 14:45

  2. xbox One X erscheint am 07.11.2017

    Fantasy Hero | 14:41

  3. Re: Toll Überschrift, doch leider Fail... XBox X...

    maxi_welle | 14:39

  4. Wohl doch kein vollwertiges GT

    Ankerwerfer | 14:36

  5. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    Andy Cirys | 14:34


  1. 14:37

  2. 12:50

  3. 12:22

  4. 11:46

  5. 11:01

  6. 10:28

  7. 10:06

  8. 09:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel