Hortonworks

Yahoo gliedert Hadoop-Abteilung aus

Yahoo will um Apache Hadoop eine eigene Firma gründen: Hortonworks soll Hadoop-Entwickler aufnehmen und sich mit Support sowie Training finanzieren. Die Plattform soll weiterhin als Open-Source-Software angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Hortonworks: Yahoo gliedert Hadoop-Abteilung aus
(Bild: Hadoop)

Die neue Firma Hortonworks soll das Apache Hadoop weiterentwickeln und Schulungen sowie Support dafür anbieten, um sich zu finanzieren. Die Ausgründung wird von Yahoo initiiert. CEO der Firma soll der bisherige Vizechef in der Engineering-Abteilung von Yahoo, Eric Baldeschwieler, werden. Er nimmt einen Teil der Kern-Entwickler von Yahoo mit. Bis Februar 2011 hatte Yahoo eine eigene Distribution mit Hadoop angeboten.

Stellenmarkt
  1. ERP-Consultant (m/w/d)
    Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Java Backend Entwickler (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Augsburg, Landshut, Nürnberg, Regensburg
Detailsuche

Baldeschwieler betont, dass Hadoop weiterhin als vollständige Open-Source-Software angeboten werden soll. Ein Open-Core-Modell, bei dem nur die Kernbereiche der Plattform quelloffen sind, lehnen er und der Investor Benchmark ab. Zunächst soll der Kundenstamm erweitert werden, später sollen Support und das Training ebenjener Kunden die Ausgründung finanzieren.

Komponenten von Google und Facebook

Mit dem Java-basierten Hadoop-Framework lässt sich Software auf mehreren verteilten Rechnern ausführen. Es setzt dabei ein eigenes Dateisystem HDFS (Hadoop Distributed File System) sowie zahlreiche weitere Komponenten wie Mapreduce von Google ein. Von Facebook stammt die integrierte SQL-ähnliche Datenbanksprache Hive. Die verwendete Datenbank Hbase enthält Komponenten aus Googles Big Table.

Hadoop kommt sowohl bei Yahoo als auch bei Twitter, eBay und Facebook zum Einsatz. Seit Januar 2006 ist Hadoop ein Apache-Projekt. Yahoo trägt etwa 70 Prozent des Codes bei.

Konkurrenz zu Cloudera

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hadoop-Gründer Doug Cutting gab dem Projekt den Namen des gelben Stoffelefanten seines Sohns. Er entwickelte das Projekt, nachdem Ende 2004 Google ein Dokument zum Mapreduce-Algorithmus veröffentlichte. Cutting ist gegenwärtig bei Cloudera angestellt, nachdem er 2009 Yahoo verlassen hatte. Cloudera bietet das Hadoop-Framework ebenfalls an, allerdings als Open-Core-Modell mit zusätzlichen proprietären Komponenten.

Der Name der Ausgründung Hortonworks kommt von dem Kinderbuch von Theodor Seuss Geisel alias Dr. Seuss mit dem Titel Horton hears a who!. Der Titel ist hierzulande unter dem Namen Horton hört ein Hu! bekannt, der 2008 in den Kinos lief.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /