Abo
  • IT-Karriere:

Starter Edition

World of Warcraft wird Free-to-play bis Level 20

Ohne Zeitbeschränkung ist ab sofort der Einstieg in World of Warcraft möglich. Der erste Euro wird erst fällig, wenn der Spieler Level 20 erreicht - oder eine Handvoll anderer Begrenzungen. Blizzards neues Angebot geht gleichzeitig mit dem Update auf Version 4.2 online.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft
World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Unter dem Titel "Starter Edition" vermarktet Blizzard ab sofort seine Demoversionen von World of Warcraft mit neuem Ansatz. Die bislang verfügbaren zeitlichen Beschränkungen etwa auf 14 Tage entfallen. Spieler können sich jetzt so lange in Azeroth austoben wie sie wollen, allerdings nur bis Level 20 - wer dann ausreichend angefixt ist, muss das MMORPG online oder im Handel kaufen. Weitere Beschränkungen sind unter anderem, dass man nicht mehr als 10 Gold haben oder in Gilden eintreten kann. Immerhin: Spieler können auch mit den zusätzlichen Völkern aus The Burning Crusade, den Draenei und den Blutelfen durch die Lande streifen; die Goblins und Worgen aus Cataclysm sind nicht mit von der Partie. Eine ausführliche Übersicht bietet das englischsprachige FAQ. Die Starter Edition ist auch in Deutschland verfügbar, sie lässt sich auch über ein bereits bestehendes, eingefrorenes Nutzerkonto aktivieren.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. KION Group IT, Hamburg

Grund für das neue Angebot dürfte vor allem die verschärfte Konkurrenz durch Free-to-play-Angebote wie Runes of Magic oder Der Herr der Ringe Online sein. Auch Vertreter von Blizzard hatten zuletzt angedeutet, dass die Mitgliedszahlen von WoW leicht zurückgehen - insbesondere dann, sobald Spieler die Inhalte der großen Kauferweiterungen wie Cataclysm bewältigt haben.

Gleichzeitig geht die Erweiterung "Sturm auf die Feuerlande" - also Patch 4.2 - online. Sie enthält unter anderem einen frischen Schlachtzug, eine neue Ausrüstungsstufe für PvE- und PvP-Gegenstände und eine Reihe von Verbesserungen an der Benutzeroberfläche; alle Details sind in den Patchnotes beschrieben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Nolan ra Sinjaria 01. Jul 2011

och ich war einfach nur verwundert, wie lang es gedauert hat, bis ein Thread mit...

Nolan ra Sinjaria 30. Jun 2011

och schon ende der 80er hieß es in Spielen eher x "gold" als "pieces of gold". Also...

Gungosh 30. Jun 2011

Schade, dass die meisten Studios das nicht verstehen oder es sie nicht interessiert...

ThommyWausE 30. Jun 2011

ausgerechnet in bezug auf quests hat sich in cata (in den classic gebieten) relativ viel...

Was-hier-los 29. Jun 2011

Um die Jahreszeit erwarte ich einen Rückgang an aktiven Spielern in WoW in Nordamerika...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /