Abo
  • IT-Karriere:

Samsung

Android-Tablet Galaxy Tab 8.9 kommt erst im August

Samsung kann den angepeilten Marktstart für das Galaxy Tab 8.9 nicht halten. Das Tablet mit Android 3.1 kommt nun statt Anfang Juli erst im August 2011 auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Tab 8.9 kommt erst im August
Galaxy Tab 8.9 kommt erst im August (Bild: Samsung)

In einer kurzen Mitteilung erklärte Samsung unmittelbar vor dem erwarteten Marktstart, dass das Galaxy Tab 8.9 doch nicht wie geplant Anfang Juli 2011 in den Handel kommt. Für Samsung ist es nur eine Verzögerung "um wenige Wochen". Das Galaxy Tab 8.9 soll nun Mitte August 2011 auf den Markt kommen. Weshalb der Juli-Termin nicht einzuhalten ist, erklärte Samsung nicht. Auch gab es keine Erklärung dazu, warum erst wenige Tage vor dem erwarteten Verkaufsstart auf die Terminverschiebung hingewiesen wurde.

Kommen zwei Ausführungen des Galaxy Tab 8.9?

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. KVL Bauconsult München GmbH, München

Mitte Juni 2011 hieß es, dass das Galaxy Tab 8.9 möglicherweise in zwei Ausführungen erscheinen wird. Angeblich wird es das Galaxy Tab 8.9 mit zwei unterschiedlichen Displays geben. Samsungs Touchscreen-Zulieferer für die 8,6 mm dünne Variante des Displays kann wohl nicht in ausreichender Stückzahl liefern. Deswegen will Samsung noch mit zwei weiteren Partnern eine Variante des Galaxy Tab 8.9 mit dickeren und weniger leuchtstarken Displays (GFF, Glass Fiber Filter) fertigen. Diese zweite Variante des Galaxy Tab 8.9 wäre dann aber wohl wieder dicker als Apples iPad 2.

  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 8.9
Galaxy Tab 8.9

Genaue Maße des dickeren Galaxy Tab 8.9 liegen nicht vor, aber allein das Display soll bis zu 40 Prozent dicker sein als der eigentlich für das Galaxy Tab 8.9 vorgesehene Touchscreen. Bei den dünneren Displays ist der Touchscreen direkt in das Hartglas des Panels integriert. Samsung hat sich dazu bislang nicht geäußert.

Galaxy Tab 8.9 kommt mit Android 3.1

Ein weiterer Grund für den verzögerten Marktstart könnte sein, dass das Galaxy Tab 8.9 gleich mit Android 3.1 auf den Markt kommen wird. Das hatte Samsung bereits Ende Mai 2011 angekündigt. Das gilt auch für das Galaxy Tab 10.1, das für Ende Juni 2011 angekündigt wurde und damit bis morgen im Handel sein muss, damit Samsung den Termin einhalten kann. O2 will das Galaxy Tab 10.1 in dieser Woche anbieten, in O2s Onlineshop ist es bislang aber nicht gelistet. Auf beiden neuen Galaxy-Tab-Modellen läuft eine von Samsung angepasste Version von Android 3.x alias Honeycomb.

Beide Samsung-Tablets kommen mit UMTS-Technik, WLAN und 16-GByte-Speicher auf den Markt. Ob es von den beiden Tablets auch Nur-WLAN-Varianten geben wird, steht noch nicht fest. Beim Galaxy Tab der ersten Generation kam das Nur-WLAN-Modell ohne UMTS-Funktion erst im März 2011. Das Galaxy Tab mit UMTS-Modem und WLAN gibt es hingegen seit Mitte Oktober 2010.

Das Galaxy Tab 8.9 hat einen 8,9 Zoll großen Touchscreen und kommt für 600 Euro auf den Markt. 630 Euro kostet das Galaxy Tab 10.1 mit 10,1 Zoll großem Display.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 26,99€
  3. (-87%) 2,50€

Vermithrax 30. Jun 2011

und die dicke weniger leuchtstarke Ausschussware für Europa. Wie beim dickeren...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /