Abo
  • Services:

Rebrush

Google erhält ein neues Design

Nicht alles wird neu - aber Google stattet seine Eingangsseite mit einem überarbeiteten Design aus, das einen aufgeräumten Eindruck hinterlässt. Und das ist erst der Anfang.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles überarbeitete "Classic"-Startseite
Googles überarbeitete "Classic"-Startseite (Bild: Google)

Googles Startseite hat sich in den letzten Jahren kaum verändert. Zwar sind in der horizontalen Navigation immer mehr Punkte und Untermenüpunkte dazugekommen, aber viel mehr tat sich, abgesehen von Funktionsverbesserungen wie Instant Search, nicht. Das soll sich ab sofort ändern.

  • Googles Startseite von 1997 (Bild: Google)
  • Googles überarbeitete Startseite (Bild: Google)
  • Googles überarbeitete Startseite auch in deutscher Sprache (Bild: Google)
  • Google Bilder (Bild: Google)
  • Google News (Bild: Google)
  • Google Maps (Bild: Google)
Googles überarbeitete Startseite (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Chris Wiggins, Chef der Designabteilung bei Google, hat in einem Blogeintrag erläutert, welche Änderungen auf die Benutzer zukommen. Die klassische Startseite erhält ein kleineres Logo und die Links wandern an den oberen und unteren Bildschirmrand, um einen aufgeräumteren Eindruck zu hinterlassen.

Diese Änderungen sollen auch in den anderen Google-Websites Einzug halten - um insgesamt eine durchgehende Benutzerführung zu gewährleisten, unabhängig davon, welches Google-Produkt der Benutzer gerade verwendet.

In den kommenden Wochen und Monaten sollen die wichtigsten Funktionen auf den Websites in den Vordergrund rücken - und die Elemente, die den Anwender ablenken, in den Hintergrund treten oder ganz verschwinden. Außerdem sollen einige Menüpunkte erst eingeblendet werden, wenn sie für den Anwender relevant werden.

Auch auf unterschiedlichen Geräten und Displaygrößen will Google künftig das Ziel durchhalten, eine durchgehende Benutzerführung zu gewährleisten. Insbesondere bei den mobilen Anwendungen muss dazu noch viel geleistet werden.

Neue Techniken wie HTML5 und WebGL will Google ebenfalls einsetzen. Was das für alte Browser bedeutet, machte Wiggins nicht deutlich. Es ist davon auszugehen, dass hier manche Funktionen nicht zur Verfügung stehen.

Die Änderungen werden nach und nach online gehen - und betreffen alle Produkte, insbesondere Google Search, Google Maps und Google Mail.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 53,99€ statt 69,99€

Dante-ZukaZero 03. Jul 2011

Ja ich hats Sofort wieder Deaktiviert ... Ich mochts einfach net

Der Kaiser! 30. Jun 2011

Nein. Mich auch.

Anonymer Nutzer 29. Jun 2011

Dunkelgrauer Balken, der Text im Suchbutton wurde mit dem Bild einer Lupe ersetzt.

Henri97 29. Jun 2011

Ich bin grade auf Google gegangen, und dann war diese Startseite , wie auf dem Bild von...

gollumm 29. Jun 2011

Hä? Die Google Dienste sind doch schon meine Sicherungskopie ;-) Davon abgesehen - was...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /