Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Chef Jeff Bezos
Amazon-Chef Jeff Bezos (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Triggit

Amazon startet Werbenetzwerk mit Kundendaten

Amazon-Chef Jeff Bezos
Amazon-Chef Jeff Bezos (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Amazon errichtet eine Art Onlinewerbenetzwerk, bei dem die Kundendaten der Käufer eine zentrale Rolle spielen. Zusammen mit seinem Partner Triggit setzt Amazon dabei auf Tracking-Cookies.

Amazon steigt stärker ins Geschäft mit Onlinewerbung ein und setzt dabei auf die Vermarktung seiner Kundendaten. Der weltgrößte Internethändler baut eine Art Anzeigennetzwerk auf, bei dem Werbeanzeigen eingekauft und an Vermarkter weiterverkauft werden. Die Anzeigen will Amazon durch seine Kunden- und Benutzerdaten anreichern, um stärker personalisierte Werbung zu ermöglichen. Das berichtet das Blog des Wall Street Journal All Things Digital.

Anzeige

In einer Ankündigung von Triggit, einem Anbieter für Onlinewerbesoftware, heißt es, Amazon habe bei Triggit eine Demand Side Platform (DSP) bestellt. "Triggit versorgt Amazon mit seiner hochentwickelten Real-Time-Bidding-Software, womit Amazon die richtige Werbung über neun Onlineanzeigebörsen auf vier Millionen Websites an die richtigen Nutzer ausliefern kann", gab Triggit bekannt.

Laut den Informationen von All Things Digital schafft Amazon aus seinen Kunden- und Besucherdaten Pools für personalisierte Werbung. Dabei setzen Amazon und sein Partner Triggit Tracking-Cookies ein. Triggit erwirbt die passenden Anzeigen für Produkte, nach denen bei Amazon gesucht wurde, und berechnet den Vermarktern die Ad-Impressions. Das Targeting soll anonymisiert erfolgen. Bei der Fülle der Kundendaten, die Amazon sammelt, könnten jedoch Datenschutzkonflikte auftreten.

Amazon schickt seinen Kunden seit Jahren E-Mail-Werbung passend zu Produkten, die zuvor gekauft oder gesucht wurden. Auch auf der Website wird personalisierte Werbung eingeblendet. Amazon vermarktet zudem bereits Onlinewerbung auf seiner Verkaufsplattform an andere Anbieter, die gegen eine Gebühr Werbung passend zu den Suchanfragen der Amazon-Kunden anzeigen können.


eye home zur Startseite
Theta 29. Jun 2011

Ich würde gleich deinen Mustertext nehmen, wenn du ihn zur Verfügung stellst.

iu3h45iuh456 28. Jun 2011

Danke für die anschauliche Erklärung :-)

Charles Marlow 28. Jun 2011

Da wird's so einige Unterlassungsschreiben (und schlimmer) geben.

Keridalspidialose 28. Jun 2011

Meine Daten dürfen nur innerhalb von Amazon.de zur Abwicklung meiner Einkäufe dort (und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM GmbH, Würzburg
  2. BST eltromat International GmbH, Leopoldshöhe
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. über Nash Direct GmbH, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  2. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)
  3. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) + Rabattaktionen bei Microsoft...

Folgen Sie uns
       

  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    Test_The_Rest | 07:42

  2. Re: Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires...

    sTy2k | 07:34

  3. Re: Icon mit Zahl

    Flyns | 07:34

  4. Re: die liste geht nur bis S

    Kakiss | 07:32

  5. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel