Abo
  • IT-Karriere:

Light Peak

Apple verkauft jetzt Thunderbolt-Kabel

Mehrere Monate hat Apple die Schnittstelle Thunderbolt alias Light Peak ungenutzt gelassen. Der Grund: fehlende Kabel. Nun können die Kabel bei Apple direkt gekauft werden. Weiteres Zubehör kann gegenwärtig nur in einzelnen Regionen gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbolt-Kabel gibt es jetzt zu kaufen.
Thunderbolt-Kabel gibt es jetzt zu kaufen. (Bild: Apple)

Apple verkauft jetzt offiziell Thunderbolt-Kabel für Macs, die bereits im Februar 2011 vorgestellt wurden. Damit ist es möglich, 10 GBit/s an Daten zu übertragen und gleichzeitig Displayport-Signale für Monitore zu senden. Apple nutzt als Steckerformat den Mini-Displayport, der sich vom alten Mini-Displayport-Anschluss optisch durch ein Thunderbolt-Symbol unterscheidet.

Stellenmarkt
  1. kd-holding gmbh, Ehrenkirchen, Kirchhofen
  2. BWI GmbH, Bonn

Bisher konnten Anwender nur Displayport-Kabel an dem Anschluss verwenden. Diese Kabel sind aber nicht in der Lage, Signale von Thunderbolt alias Light Peak zu transportieren. Dementsprechend wurde die Schnittstelle nicht verwendet. Da es bisher auch noch kein Zubehör gab, abgesehen von Macs, die sich untereinander verbinden ließen, war das Fehlen der Kabel kein Problem.

Als wir das Macbook Pro im März 2011 getestet hatten, war es uns nicht möglich, Thunderbolt auszuprobieren, weil es kein entsprechendes Kabel gab. Weder Apple noch Light-Peak-Erfinder Intel oder die zahlreichen Zubehörhersteller hatten es im Angebot.

Da die Kabel nun verfügbar sind, können Anwender nicht nur per Thunderbolt Peripherie anschließen, sondern beispielsweise auch den Target Display Modus der neuen iMacs oder den Target Disk Modus verwenden. Letzterer ist Mac-Nutzern schon von der Firewire-Schnittstelle bekannt.

Das Thunderbolt-Kabel kostet in Apples Onlineshop rund 50 Euro und ist 2 Meter lang. Es ist laut Webshop sofort verfügbar.

Beim Zubehör sieht es zumindest in Deutschland nicht gut aus. In den USA gibt es bereits RAID-Lösungen von Promise zu einem Preis von mindestens 1.000 US-Dollar.

  • Thunderbolt-Kabel
  • Thunderbolt-Controller
  • Thunderbolt-Blockdiagramm: DP und TB müssen eigens verbunden werden.
  • Thunderbolt: PCI-Express und Displayport über ein Kabel
  • Thunderbolt-Logo
Thunderbolt-Blockdiagramm: DP und TB müssen eigens verbunden werden.

Weiteres vor allem für den Videoschnitt interessantes Zubehör ist unter anderem von Matrox und Lacie geplant. Von Matrox gibt es bald einen mobilen HDMI-Grabber und Lacies Little Big Disk soll mit zwei SSDs im RAID-Verbund Leseraten um die 700 MByte/s erreichen.

Hintergründe zu Thunderbolt werden in einem älteren Artikel erläutert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  3. 98,00€ (Bestpreis!)
  4. 469,00€

Netspy 30. Jun 2011

Da du offenbar mein Posting, auf das du dich beziehst, gar nicht gelesen hast, hier extra...

kevla 30. Jun 2011

gähn, weil apple ja soooo exklusiv ist und nur die elite sich das leisten kann.. du bist...

Brauni72 30. Jun 2011

http://arstechnica.com/apple/news/2011/06/why-apples-2m-thunderbolt-cable-costs-a...

Netspy 30. Jun 2011

Nö, die haben einfach nur keine Ahnung von Finanzen und Inflation. PS: Dass ich mal mit...

samy 29. Jun 2011

Light-Peak-Kabel ist ja sowas wie W-LAN-Kabel.. den wo ist jetzt das Licht von LIght...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /