• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Distributionen

PCLinuxOS mit Firefox 5.0

Die Linux-Distribution PCLinuxOS 2011.6 nutzt den Browser Firefox 5.0. Als Oberfläche kommt KDE SC 4.6.4 zum Einsatz. Außerdem beinhaltet die Veröffentlichung vor allem aktualisierte Software.

Artikel veröffentlicht am ,
PCLinuxOS Artwork
PCLinuxOS Artwork (Bild: PCLinuxOS/Golem.de)

Die KDE Variante der Linux-Distribution PCLinuxOS ist in Version 2011.6 veröffentlicht worden. Neben dem aktuellen KDE SC 4.6.4 nutzt die Linux-Distribution den erst vor einer Woche veröffentlichten Browser Firefox 5.0 als Standard. Als Linux-Kernel kommt Version 2.6.38.8 zum Einsatz. Standardmäßig wird der Brain Fuck Scheduler für eine bessere Leistung genutzt. In den Paketquellen steht aber auch ein PAE-Kernel zur Verfügung.

  • Bootmenü der LiveCD von PCLinuxOS
  • Der Bootsplash des Installers
  • Der Installer führt durch die Installation.
  • Das Partitionierungswerkzeug ist übersichtlich und einfach gestaltet.
  • Wer nach dieser Fehlermeldung versehentlich eine Festplatte partitioniert, ist wirklich selbst schuld.
  • Die Installation der Software läuft ohne Diaschau.
  • Als Bootloader können Grub und Lilo genutzt werden.
  • Bootmenü der Installation
  • Die Zeitzonenauswahl ist etwas unübersichtlich.
  • Setzen des Administratorpassworts...
  • ...und das Anlegen des Benutzers sind einfach.
  • Der Loginmanager im passenden Look des gesamten Artworks
  • Der Browser Firefox 5.0 ist enthalten, ...
  • ...ebenso das aus Mandriva stammende Kontrollzentrum.
  • Als Oberfläche kann KDE 4.6.4 genutzt werden.
Bootmenü der LiveCD von PCLinuxOS
Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  2. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken

Die proprietären Grafiktreiber für Karten von Nvidia und AMD sind standardmäßig auf der Live-CD aktiviert. Für die Darstellung der Oberfläche sorgen außerdem der X-Server in Version 1.10.2 und Mesa 7.10.3. Als Paketmanager nutzt PCLinuxOS RPM 4.8.1 sowie entsprechend angepasste Versionen von Apt-get und Synaptic zur Softwareverwaltung. Die Entwickler planen jedoch, auch Yum als alternative Paketmanager in wenigen Wochen bereitzustellen.

Für den Nutzer stehen außerdem der E-Mail-Client Thunderbird 3.1.11, Pidgin 2.9.0 oder auch Clementine 0.7.1 bereit. Ein Office-Paket ist nicht auf der Live-CD enthalten, jedoch kann Libreoffice 3.4.0 nachinstalliert werden. Für Entwickler bietet die Distribution unter anderem GCC 4.5.2 sowie Glibc 2.10.1. Das Tool zum Erstellen einer Live-CD erlaubt nun auch das Starten des Installers im Bootmenü. Bisher musste vor der Installation von einer Live-CD stets die Oberfläche gestartet werden.

Das Abbild der Live-CD von PCLinuxOS 2011.6 steht ab sofort auf verschiedenen Spiegelservern zum Download bereit. Nutzer der Distribution können ihre Installation via Synaptic aktualisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,90€
  2. 17,99

elgooG 30. Jun 2011

Willkommen in der Gegenwart. ;-)

elgooG 30. Jun 2011

Linux läuft nicht nur auf PCs. Deshalb eben PCLinuxOS, weil diese Distribution speziell...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /