Crysis 2 und DirectX-11

"Operation Tessellation" ist weitgehend gelungen

Mit Crysis 2 kann jetzt auch ein Shooter aus Deutschland DirectX-11. Im Video von Golem.de ist zu sehen, wie die Grafik von dem Update profitiert. Auch die Fanszene reagiert positiv - und sogar Besitzer von AMD-Karten haben offenbar keine größeren Probleme.

Artikel veröffentlicht am , /
Crysis 2
Crysis 2 (Bild: Crytek)

Am 24. März 2011 hat das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek den Shooter Crysis 2 veröffentlicht, und rund drei Monate später ist jetzt ein Patch verfügbar, mit dem die PC-Fassung alternativ unter DirectX-11 läuft - die ursprünglich veröffentlichte Fassung hat lediglich das veraltete DirectX-9 unterstützt. Das Update, das zusammen mit noch höher aufgelösten Texturen erschienen ist, sorgt insbesondere dank der Verbesserungen durch Tessellation tatsächlich für sichtbar bessere Grafik - insbesondere Mauern wirken plastischer.

Inhalt:
  1. Crysis 2 und DirectX-11: "Operation Tessellation" ist weitgehend gelungen
  2. Benchmarks mit AMD- und Nvidia-Grafikkarten

Nicht ganz so offensichtlich sind einige der anderen Detailverbesserungen. So gibt es auf leistungsstarken Rechnern dank Shading jetzt Echtzeitreflexionen etwa in Wasserpfützen, Schatten wirken glaubwürdiger und es gibt einen weiteren Unschärfemodus. Tessellation und Shading sind relativ hardwarehungrig, sie schlucken jeweils rund 15 Prozent der Ressourcen. Die weiteren Effekte sind kaum sichtbar, haben aber auch nur minimale Auswirkungen auf die Bildwiederholrate. Es gibt aber auch ein paar sichtbare Grafikfehler: Im Video von Golem.de sorgt ein Bug in der Tessellation dafür, dass ungewollt Terraforming unter Treppen entsteht.

  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Echtzeit-Reflexionen
  • Crysis 2 ohne Echtzeit-Reflexionen
  • Crysis 2 mit Parallax Occlusion Mapping
  • Crysis 2 ohne Parallax Occlusion Mapping
  • Crysis 2 mit Screen Space Directional Occlusion
  • Crysis 2 ohne Screen Space Directional Occlusion
Crysis 2 mit Tessellation

Die sonst durchaus kritische Fangemeinde scheint trotzdem positiv auf das Update zu reagieren. Bei einer Onlineumfrage der Kollegen von PC-Games.de berichten insgesamt rund zwei Drittel der Teilnehmer, dass sie dank besserer Effekte zufrieden oder sogar begeistert sind - allerdings ist die Datenbasis nicht repräsentativ. Im offiziellen Forum von Crytek ergibt sich allerdings ein ähnliches Bild. Auffällig sind die vielen Nachfragen nach den Highres-Texturen, die nicht aktivierbar sind. Das scheint in den meisten Fällen schlicht daran zu liegen, dass die Nutzer ihr Windows nicht im 64-Bit-Modus betreiben; Crytek hatte klar auf diese Bedingung hingewiesen. Ebenfalls positiv: Obwohl die Entwickler traditionell eng mit Nvidia zusammenarbeiten, ist uns keine besondere Häufung von Problemen mit AMD-Grafikkarten aufgefallen - nach der Veröffentlichung von Crysis 2 war das noch anders.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Benchmarks mit AMD- und Nvidia-Grafikkarten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Stealthone 01. Jul 2011

Wenn dich dieser Thread nicht interessiert, bzw. du ihn für sinnlos hälst, einfach nicht...

DER GORF 30. Jun 2011

Es gibt halt einfach einen besseren Gesamteindruck ab. ^^ Ich achte schon hin und wieder...

ganzschlauer 29. Jun 2011

jedoch ist direkt in den Grafikoptionen des Spiels der Link zu den beiden Files zu finden



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /