Abo
  • Services:
Anzeige
Crysis 2
Crysis 2 (Bild: Crytek)

Benchmarks mit AMD- und Nvidia-Grafikkarten

Die neuen Grafikeffekte fordern aber zusätzliche Rechenleistung, und zwar auf AMD-Karten deutlich mehr als bei Nvidia-Konfigurationen. So kam in derselben Szene ein Rechner mit Core i7-2600 und Nvidias GTX 570 mit 1,5 GByte RAM bei 1.680 x 1.050 Pixeln in der Detailstufe nach dem Patch im DirectX-9-Modus "Ultra" auf 74 fps. Dieser Wert verringerte sich nur auf 61 fps, nachdem der DirectX-11-Patch installiert und genutzt wurde.

Anzeige

Auf einem anderen System mit Core i7-870 und einer Radeon HD 6950 mit 2 GByte lief das Spiel mit dem Patch 1.9 im DirectX-9-Modus bei 1.920 x 1.200 Pixeln und den Standardtexturen beim Detailgrad "Extreme" mit 42,9 Bildern pro Sekunde. Bei "Ultra" ergaben sich nur noch 30,6 fps. Verwendet wurde stets der aktuelle Catalyst 11.6.

Nachdem wir den DirectX-11-Patch installiert und aktiviert hatten, erreichte der Rechner bei unveränderten Einstellungen 39,7 fps im Extreme- und 24,8 fps im Ultra-Detailgrad. Diese Werte scheinen fest vorgegeben zu sein, denn ein nochmaliger Leistungsabfall mit den Highres-Texturen war nicht festzustellen: 39,0 und 25,0 fps ergaben sich mit den Einstellungen Extreme beziehungsweise Ultra bei Verwendung der neuen Pixeltapeten.

  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Echtzeit-Reflexionen
  • Crysis 2 ohne Echtzeit-Reflexionen
  • Crysis 2 mit Parallax Occlusion Mapping
  • Crysis 2 ohne Parallax Occlusion Mapping
  • Crysis 2 mit Screen Space Directional Occlusion
  • Crysis 2 ohne Screen Space Directional Occlusion
Crysis 2 ohne Tessellation

Anders als bei früheren "The way it´s meant to be played"-Spielen scheint die Bremse nicht mehr alleine bei der Bewegungsunschärfe zu sitzen. Ein Abschalten von "Motion Blur" auf dem AMD-System brachte nur Verbesserungen im einstelligen Prozentbereich. Nvidias höhere Tessellationsleistung scheint sich hier erstmals in einem Spiel deutlich auszuwirken. Grafikfehler, die sich von den gelegentlich defekten Clippings auf Nvidia-Rechnern unterscheiden, ergaben sich diesmal jedoch nicht.

Damit sieht Crysis 2 auch mit AMD-Grafikkarten und den Patches nun wesentlich besser aus als bisher. Auch eine 200-Euro-Karte wie die Radeon HD 6950 reicht nun aber nicht mehr aus, um das Spiel wirklich flüssig mit allen Optionen in Full-HD-Auflösung zu spielen. Dass AMD mit neuen Treibern nachbessert, ist mehr als wahrscheinlich.

Für Fans von Cryis 2, die selbst gerne basteln, hat Crytek noch einen höchst interessanten Nachschlag für das Update angekündigt: Am Mittwoch, dem 29. Juni 2011, soll auch die neue Version des Sandbox-Editors offiziell als Download verfügbar sein. [von Nico Ernst und Peter Steinlechner]

 Crysis 2 und DirectX-11: "Operation Tessellation" ist weitgehend gelungen

eye home zur Startseite
Stealthone 01. Jul 2011

Wenn dich dieser Thread nicht interessiert, bzw. du ihn für sinnlos hälst, einfach nicht...

DER GORF 30. Jun 2011

Es gibt halt einfach einen besseren Gesamteindruck ab. ^^ Ich achte schon hin und wieder...

ganzschlauer 29. Jun 2011

jedoch ist direkt in den Grafikoptionen des Spiels der Link zu den beiden Files zu finden



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Ratbacher GmbH, München
  3. BST eltromat International GmbH, Leopoldshöhe
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 7,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    pythoneer | 21:37

  2. Grässlich!

    Darr | 21:28

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 21:24

  4. Re: Früher war alles besser

    Phantom | 21:24

  5. Re: Unabhängig von Bitcoin-Zahlung eine Sauerei

    logged_in | 21:22


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel