Abo
  • Services:

Düsseldorf und Krefeld

Vodafone baut erste deutsche Großstädte mit LTE aus

Vodafone beginnt mit dem flächendeckenden LTE-Ausbau von Großstädten in Deutschland. Vodafone-Chef Friedrich Joussen kündigte an, dass das LTE-Angebot nicht über 30 Euro kosten soll.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Netzausbau bei Vodafone
LTE-Netzausbau bei Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone Deutschland startet in der zweiten Jahreshälfte stadtweite LTE-Netze in Düsseldorf und Krefeld. "Die Stadtgebiete werden abgedeckt", sagte Vodafone-Sprecher Kuzey Esener Golem.de auf Anfrage. Damit stattet der britische Mobilfunkbetreiber erstmals Ballungszentren komplett mit LTE aus.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Die Verpflichtungen der Bundesnetzagentur für den Mobilfunk der vierten Generation sehen einen Ausbau pro Bundesland vor. Wenn in einem Land die weißen Flecken komplett entfernt sind, dürfen die Ballungszentren ausgestattet werden. Esener: "Wir rechnen damit, das die weißen Flecken in Nordrhein-Westfalen in Kürze abgedeckt sind." Welche Städte als Nächstes folgen, wollte Esener noch nicht sagen. "Düsseldorf und Krefeld, das ist jetzt erstmal die Planung. In den anderen Bundesländern dauert es noch etwas mit der Abdeckung der weißen Flecken."

Vodafone hat auch im Sony-Center am Potsdamer Platz in Berlin eine LTE-Sendestation aufgestellt. Die Ausleuchtung beschränkt sich aber auf das Gelände mit 26.000 Quadratmetern und den Gebäudekomplex im Bezirk Mitte. Netzabdeckung mit LTE-Technik bietet Vodafone nach eigenen Angaben in Berlin am Flughafen Tegel, im Ortsteil Steglitz und Adlershof. "Wir erreichen in Berlin 250.000 Haushalte mit LTE", sagte Esener.

Vodafone-Chef Friedrich Joussen sagte der Rheinischen Post, dass das LTE-Angebot "nicht über 30 Euro" kosten soll. Wer den LTE-Mobilfunkanschluss auch für den mobilen Internetzugang nutzt, soll jedoch etwas mehr zahlen. Vodafone Deutschland hatte seine LTE-Preise schon im September 2010 veröffentlicht.

Joussen zur Rheinischen Post :"Düsseldorf liegt nahe, weil hier unser Entwicklungszentrum liegt." Angebunden werden die LTE-Stationen an das Glasfasernetz des im Jahr 2005 übernommenen City-Carriers Isis. "Und Krefeld können wir als geografisch relativ flache Stadt trotz 250.000 Einwohnern mit nur wenigen Basisstationen abdecken", sagte Joussen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 31,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

Wie viele ISDN-Minuten kriegst Du für 2*5 Euro ? cFOS does the job mit dem Bonden. Wer 3...

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

Wieso ich ? Ich hab nicht erwartet, das die Fläche wirksam ausgebaut wird. An dieses...

antares 28. Jun 2011

als ob es das in Deutschland nie gegeben hätte. ICh erinnere dich an die Anfangszeiten...

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

30 Euro sind aber billiger als andere Anbieter mit 24-Monatigen Verträgen und Festnetz...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /