Abo
  • IT-Karriere:

Düsseldorf und Krefeld

Vodafone baut erste deutsche Großstädte mit LTE aus

Vodafone beginnt mit dem flächendeckenden LTE-Ausbau von Großstädten in Deutschland. Vodafone-Chef Friedrich Joussen kündigte an, dass das LTE-Angebot nicht über 30 Euro kosten soll.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Netzausbau bei Vodafone
LTE-Netzausbau bei Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone Deutschland startet in der zweiten Jahreshälfte stadtweite LTE-Netze in Düsseldorf und Krefeld. "Die Stadtgebiete werden abgedeckt", sagte Vodafone-Sprecher Kuzey Esener Golem.de auf Anfrage. Damit stattet der britische Mobilfunkbetreiber erstmals Ballungszentren komplett mit LTE aus.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Technische Universität München, München

Die Verpflichtungen der Bundesnetzagentur für den Mobilfunk der vierten Generation sehen einen Ausbau pro Bundesland vor. Wenn in einem Land die weißen Flecken komplett entfernt sind, dürfen die Ballungszentren ausgestattet werden. Esener: "Wir rechnen damit, das die weißen Flecken in Nordrhein-Westfalen in Kürze abgedeckt sind." Welche Städte als Nächstes folgen, wollte Esener noch nicht sagen. "Düsseldorf und Krefeld, das ist jetzt erstmal die Planung. In den anderen Bundesländern dauert es noch etwas mit der Abdeckung der weißen Flecken."

Vodafone hat auch im Sony-Center am Potsdamer Platz in Berlin eine LTE-Sendestation aufgestellt. Die Ausleuchtung beschränkt sich aber auf das Gelände mit 26.000 Quadratmetern und den Gebäudekomplex im Bezirk Mitte. Netzabdeckung mit LTE-Technik bietet Vodafone nach eigenen Angaben in Berlin am Flughafen Tegel, im Ortsteil Steglitz und Adlershof. "Wir erreichen in Berlin 250.000 Haushalte mit LTE", sagte Esener.

Vodafone-Chef Friedrich Joussen sagte der Rheinischen Post, dass das LTE-Angebot "nicht über 30 Euro" kosten soll. Wer den LTE-Mobilfunkanschluss auch für den mobilen Internetzugang nutzt, soll jedoch etwas mehr zahlen. Vodafone Deutschland hatte seine LTE-Preise schon im September 2010 veröffentlicht.

Joussen zur Rheinischen Post :"Düsseldorf liegt nahe, weil hier unser Entwicklungszentrum liegt." Angebunden werden die LTE-Stationen an das Glasfasernetz des im Jahr 2005 übernommenen City-Carriers Isis. "Und Krefeld können wir als geografisch relativ flache Stadt trotz 250.000 Einwohnern mit nur wenigen Basisstationen abdecken", sagte Joussen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

Wie viele ISDN-Minuten kriegst Du für 2*5 Euro ? cFOS does the job mit dem Bonden. Wer 3...

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

Wieso ich ? Ich hab nicht erwartet, das die Fläche wirksam ausgebaut wird. An dieses...

antares 28. Jun 2011

als ob es das in Deutschland nie gegeben hätte. ICh erinnere dich an die Anfangszeiten...

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

30 Euro sind aber billiger als andere Anbieter mit 24-Monatigen Verträgen und Festnetz...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /