Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Vaio Z benutzt eine externe Grafikkarte.
Das neue Vaio Z benutzt eine externe Grafikkarte. (Bild: Sony)

Vaio Z mit teuren Komponenten

Bei den Komponenten spart Sony nicht: Es gibt 8 GByte RAM, mehr geht nicht, und eine 256 GByte fassende SSD. Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n gehört zum Standard. Dazu gehört auch ein 3G-Modem mit HSPA+ (14,4 MBit/s im Download). Die Daten beziehen sich auf die Ausstattungsvariante VPCZ21V9E/B. Die Varianten VPCZ21Q9E/B und VPCZ21M9E/B haben nur eine 128 GByte fassende SSD. Das M9E-Modell als Einstiegsgerät hat zudem nur 4 GByte RAM und einen Core i5-2410M (zwei Kerne mit 2,3 bis 2,9 GHz).

Anzeige

Vier Bildschirme lassen sich gleichzeitig nutzen

An dem Notebook hat Sony einen HDMI-Anschluss verbaut. Zusammen mit dem Dock und dem internen Bildschirm lassen sich so vier Bildschirme gleichzeitig verwenden. Für Projektoren steht auch am Notebook ein VGA-Anschluss bereit. Es gibt direkt am Notebook noch je einen USB-3.0- und USB-2.0-Anschluss sowie Audioanschlüsse. Auch Gigabit-Ethernet ist mit einer ausklappbaren Buchse verbaut. Zubehör lässt sich unterwegs zudem per Bluetooth 2.1+EDR koppeln.

Das Notebook besitzt einen 13-Zoll-Bildschirm, der matt ist und setzt, wie die Vorgänger auch, auf eine recht hohe Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln. Wer will, kann in einigen Konfigurationen sogar ein Full-HD-Display ordern. 1.920 x 1.080 Pixel auf 13 Zoll setzen aber recht gute Augen voraus.

  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
  • Sony Vaio Z
Sony Vaio Z

Das Notebook wird laut Sony ab Ende Juli 2011 verfügbar sein. Preislich ist das Vaio Z eine besonders teure Angelegenheit. Wer die beschriebene Kombination mit dem Dock haben will, muss stolze 3.000 Euro für das Vaio Z VPCZ21V9E/B auf den Tisch legen. Aber auch das Einstiegsgerät (M9E) mit 128-GByte-SSD und einem Core i5-2410M ist mit rund 2.300 Euro recht teuer. Die dritte Konfiguration (Q9E) kostet rund 2.500 Euro und bietet ebenfalls eine 128 GByte SSD und 8 GByte RAM sowie den Core i7 des teuersten Modells.

Bei den deutschen Konfigurationen ist das Dock immer dabei. Das Full-HD-Display gibt es in keiner der Grundkonfigurationen und müsste über den Webshop bestellbar sein.

Weitere Informationen gibt es bei Sony. Allerdings wurden noch nicht alle Daten in das System eingepflegt. Die Datenblätter zu den drei Grundkonfigurationen gibt es bisher nur im Pressebereich als PDF-Dateien.

 Sony Vaio Z: 1,2-kg-Notebook mit externer "Thunderbolt"-Grafikkarte

eye home zur Startseite
abcdewi 04. Jul 2011

Also zunächst einmal Light Peak war nur ein Codename, den Intel während der...

Der Kaiser! 04. Jul 2011

Das ist eine gute Frage..

Xstream 28. Jun 2011

Sony benutzt es mit optischen Leitern, in die USB Buchse eingebaut, genau wie es auch...

.02 Cents 28. Jun 2011

Das wäre dann vermutlich ein Problem u.a. mit dem Strom, so das Stromversorgung plus...

as (Golem.de) 28. Jun 2011

Hallo, ja, aber nie groß erfolgreich. Wir haben damals den Graphics Booster alias AMD...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Music & Sales GmbH, St. Wendel
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199€
  2. 12,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  2. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  3. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  4. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  5. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  6. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  7. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  8. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  9. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  10. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Hellisheiði

    olleIcke | 13:07

  2. bei Linux funktioniert nix

    theonlyonee | 13:06

  3. Re: Wetten?

    FreierLukas | 13:05

  4. Re: Teslas Erfolg

    Trollversteher | 13:04

  5. Re: eh alles Mumpitz...

    azeu | 13:04


  1. 11:59

  2. 11:54

  3. 11:50

  4. 11:41

  5. 11:10

  6. 10:42

  7. 10:39

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel