Abo
  • IT-Karriere:

Neues für Firefox unter Windows, Linux und Mac OS X

Alex Faaborg arbeitet für die Desktopversion von Firefox an einer Neugestaltung des Home Tabs sowie neuer Tabs. Er will das Home Tab zu einer Art Dashboard umbauen, auf dem Widgets zeigen, was aktuell passiert. Einen ähnlichen Ansatz zeigt Opera bereits mit Opera 11.50. Bei neu geöffneten Tabs soll hingegen die Suche im Mittelpunkt stehen. Zudem soll die Domain im URL-Feld hervorgehoben und das Tab about:Memory grundlegend überarbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Das Scrollen per Mausrad soll unter Windows präziser werden.

App Tabs werden global

Die mit Firefox 4 eingeführten App Tabs sollen künftig standardmäßig auf URL-Zeile und Toolbar verzichten, um mehr Platz für die Apps zu schaffen. Zudem sollen die App Tabs global in allen Fenstern zur Verfügung stehen.

In den Einstellungen sollen Nutzer künftig alle von einer Website gespeicherten Daten verwalten können. Beim Umstieg von Google Chrome auf Firefox soll ein Import der Einstellung möglich sein, so wie es heute schon beim Internet Explorer, Safari und Opera der Fall ist.

Augenmerk auf langsame und unsichere Plugins und Erweiterungen

Unbekannte, langsame und unsichere Plugins sollen nicht mehr ohne explizite Zustimmung des Nutzers ausgeführt werden. Nutzer sollen zudem über Erweiterungen informiert werden, die ihren Browser ausbremsen.

Darüber hinaus sollen neue Möglichkeiten geschaffen werden, herauszufinden, wann Firefox langsam wirkt, das heißt, wann das UI mehr als 50 ms für eine Reaktion benötigt, um solche Probleme besser beseitigen zu können. Auch sollen Animationen in das UI integriert werden.

 Mozilla: Mehr als 200 neue Funktionen für FirefoxFirefox Mobile 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

CICIWEBER 17. Mai 2018

Doch finde ich immer einen günstigen Adblocker für Firefox. Damit downloade ich das Ad...

Thread-Anzeige 06. Jul 2011

Manche Seiten (Banking, ich glaube blauarbeit oder diese handwerker-Seite und ein paar...

Thread-Anzeige 29. Jun 2011

Per Crowd ginge das wohl schon. - Melden das was nicht geht - Korrekturvorschlag geben...

SSD 29. Jun 2011

Die Fenster, die du schließt, sind nach einem Neustart des Browsers weg. Das ist ganz...

elknipso 28. Jun 2011

Das kann Firefox 4/5 selbst auf Steinzeit Hardware ....


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /