Abo
  • Services:

Live aus dem Weltraum

Urthecast will von der ISS Videobilder ins Internet streamen

Einen Livestream aus dem Weltraum plant das kanadische Unternehmen Urthecast. Es will zwei Kameras an der Internationalen Raumstation anbringen lassen, die dann Bilder ins Internet streamen.

Artikel veröffentlicht am ,
Livebilder rund um die Uhr von der ISS verspricht Urthecast.
Livebilder rund um die Uhr von der ISS verspricht Urthecast. (Bild: Urthecast)

Das kanadische Unternehmen Urthecast will künftig einen Livestream von der Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) übertragen. Die Videobilder werden zur Erde gefunkt und sollen in HD-Qualität voraussichtlich im Frühjahr 2012 über das Internet abrufbar sein.

Zwei Kameras

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Zwei Kameras wird Urthecast zur ISS bringen. Sie sollen am russischen Modul der Raumstation angebracht werden. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Kanadier mit dem russischen Weltraumunternehmen RKK Energija getroffen. Das zu der Weltraumagentur Roskosmos gehörende RKK Energija soll die Kameras im Herbst zur ISS transportieren, sie anbringen und den Betrieb übernehmen.

Die Kameras werden von den britischen Rutherford Appleton Laboratories (RAL) gebaut, die zum Science and Technology Facilities Council (STFC) gehören. Das STFC ist eine Regierungsorganisation, die unter anderem Forschung im Bereich Weltraumforschung fördert. Eine Kamera wird dreifarbige Bilder in einer mittleren Auflösung liefern. Sie erfasst einen 45 Kilometern breiten Streifen auf der Erdoberfläche. Die Auflösung beträgt 5,5 Meter. Die zweite, hochauflösende Kamera liefert 3,5 Bilder pro Sekunde und hat eine Auflösung von etwa einem Meter.

Suchen und Zoomen

Die Kameras sollen rund um die Uhr Bilder von der Erde aufnehmen. Die Bilder werden zu Bodenstationen gefunkt und ins Internet gestreamt. Die Nutzer sollen aber auch die Möglichkeit bekommen, mit den Bildern zu interagieren: Sie sollen beispielsweise Ereignisse oder Orte auf der Erde markieren können, nach denen andere ihrerseits suchen können - in etwa so, wie das auch bei Google Earth möglich ist. Außerdem sollen sie in die Bilder hineinzoomen, im Stream vor- oder zurückspulen oder den Kamerawinkel virtuell verändern können.

Urthecast will das Projekt am 28. Juni 2011 offiziell in seiner Heimatstadt Calgary in der westkanadischen Provinz Alberta vorstellen. Zu der Veranstaltung wird der Nasa-Astronaut Dave Williams erwartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€
  2. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  3. 1.099,00€
  4. (-80%) 5,99€

kendon 27. Jun 2011

falls man mal eine wirklich zuverlässige wettervorraussage braucht... ;)

Tantalus 27. Jun 2011

Nach der Logik wäre dann aber grundsätzlich keine Übertragung, die über Satellit kommt...

dabbes 27. Jun 2011

live und 24 Stunden am Tag ;-) Läuft Space Night eigentlich noch im TV?


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /