Abo
  • Services:
Anzeige
Der 3G-Stick kann beim Archos G9 einfach ins Gehäuse geschoben werden.
Der 3G-Stick kann beim Archos G9 einfach ins Gehäuse geschoben werden. (Bild: Archos)

3G-Stick lässt sich an Notebooks anstecken

Wer den Stick gerade nicht im Tablet braucht, der kann ihn mitnehmen und etwa an einem Notebook verwenden. Laut Archos sind auf dem 3G-Stick Treiber für Windows und Mac OS X vorinstalliert. Archos plant einen Preis von 50 Euro für den 3G-Stick. Eine SIM-Karte soll optional beiliegen, die einen Testzugang beinhaltet. Net- oder SIM-Lock gibt es beim Stick nicht, es lassen sich also auch andere SIM-Karten verwenden.

Das Archos 80 G9 und 101 G9 kommunizieren hauptsächlich drahtlos. Neben dem optionalen 3G-Stick gibt es Single-Band-WLAN und Blutooth 2.1+EDR. Für die Verbindung mit einem Fernseher gibt es einen Mini-HDMI-Ausgang.

Anzeige

Unterschiedliche Speichertechniken

Bei Archos hat der Anwender häufig die Option, ein Tablet mit einer Festplatte zu bekommen. Die ist zwar langsamer und das Gehäuse wird dicker, dafür gibt es aber auch mehr Speicherkapazität. Beim G9 bedeutet das, dass der Anwender für 3 mm mehr Gehäusedicke 250 statt 16 GByte Speicher bekommt.

  • Archos 101 G9
  • Archos 101 G9
  • Archos 80 G9
  • Archos 80 G9
  • Archos 80 G9
Archos 80 G9

Laut technischem Datenblatt haben die Tablets als Erweiterungsmöglichkeit einen Micro-SDHC-Slot. Die 16 GByte der Flashvariante können also maximal auf 48 GByte vergrößert werden. Über den USB-Anschluss lässt sich ebenfalls Speicher anschließen.

Das Gewicht unterscheidet sich deutlich bei den Tablets. Das 8-Zoll-Gerät wiegt mit Flashspeicher 465 Gramm und mit der Festplatte fast 600 Gramm. Die 10-Zoll-Variante kommt auf 649 beziehungsweise 755 Gramm.

Archos will die Tablets zu einem Preis ab rund 250 Euro anbieten. Dafür gibt es das 8-Zoll-Gerät Archos 80 G9 mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Das 10-Zoll-Tablet Archos 101 G9 kostet rund 300 Euro. Es handelt sich dabei jeweils um die Flash-Varianten. Die Preise für die Festplattentablets stehen noch nicht fest.

Ende September 2011 sollen die Tablets im Handel verfügbar sein. Archos plant, die neue Serie auf der IFA 2011 in Berlin zu zeigen.

Nachtrag vom 27. Juni 2011, 12:35 Uhr

Wie Archos soeben mitteilte, werden die neuen G9-Tablets mit einem kapazitiv arbeitenden Touchscreen ausgeliefert. Der Text wurde entsprechend angepasst.

 Archos G9: Dual-Core-Tablets mit abnehmbarem Modem und Android 3.1

eye home zur Startseite
Keridalspidialose 07. Sep 2011

Es gibt ja leider kein einheitliches Format für USB-Sticks. Du bist auf passend geformte...

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

Wenn die Kunden glauben, Restmüll zu kaufen weil sie nicht auf LTE updaten können, sind...

elknipso 28. Jun 2011

Warten wir doch einfach mal die ersten Tests ab...

as (Golem.de) 27. Jun 2011

Hallo, ich würde auf eine 1,8-Zoll-Platte tippen. Die sind im Retail-Markt kaum...

IngoPan 27. Jun 2011

Funktionieren gut und sind nicht schwer. Gute Akkulaufzeit und preiswert.


zeitgeist / 28. Jun 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. Tetra GmbH, Melle
  3. Dataport, Hamburg, Bremen
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  2. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  3. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  4. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  5. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  6. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  7. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  8. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  9. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  10. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 13:41

  2. Mehr Ärzte und Ingenieure braucht das Land

    Gandalf2210 | 13:39

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Baron Münchhausen. | 13:37

  4. Gut, dass wir Politiker wie Sigmar Gabriel haben

    Boa-Teng | 13:36

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 13:32


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel