Abo
  • Services:

3G-Stick lässt sich an Notebooks anstecken

Wer den Stick gerade nicht im Tablet braucht, der kann ihn mitnehmen und etwa an einem Notebook verwenden. Laut Archos sind auf dem 3G-Stick Treiber für Windows und Mac OS X vorinstalliert. Archos plant einen Preis von 50 Euro für den 3G-Stick. Eine SIM-Karte soll optional beiliegen, die einen Testzugang beinhaltet. Net- oder SIM-Lock gibt es beim Stick nicht, es lassen sich also auch andere SIM-Karten verwenden.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Das Archos 80 G9 und 101 G9 kommunizieren hauptsächlich drahtlos. Neben dem optionalen 3G-Stick gibt es Single-Band-WLAN und Blutooth 2.1+EDR. Für die Verbindung mit einem Fernseher gibt es einen Mini-HDMI-Ausgang.

Unterschiedliche Speichertechniken

Bei Archos hat der Anwender häufig die Option, ein Tablet mit einer Festplatte zu bekommen. Die ist zwar langsamer und das Gehäuse wird dicker, dafür gibt es aber auch mehr Speicherkapazität. Beim G9 bedeutet das, dass der Anwender für 3 mm mehr Gehäusedicke 250 statt 16 GByte Speicher bekommt.

  • Archos 101 G9
  • Archos 101 G9
  • Archos 80 G9
  • Archos 80 G9
  • Archos 80 G9
Archos 80 G9

Laut technischem Datenblatt haben die Tablets als Erweiterungsmöglichkeit einen Micro-SDHC-Slot. Die 16 GByte der Flashvariante können also maximal auf 48 GByte vergrößert werden. Über den USB-Anschluss lässt sich ebenfalls Speicher anschließen.

Das Gewicht unterscheidet sich deutlich bei den Tablets. Das 8-Zoll-Gerät wiegt mit Flashspeicher 465 Gramm und mit der Festplatte fast 600 Gramm. Die 10-Zoll-Variante kommt auf 649 beziehungsweise 755 Gramm.

Archos will die Tablets zu einem Preis ab rund 250 Euro anbieten. Dafür gibt es das 8-Zoll-Gerät Archos 80 G9 mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Das 10-Zoll-Tablet Archos 101 G9 kostet rund 300 Euro. Es handelt sich dabei jeweils um die Flash-Varianten. Die Preise für die Festplattentablets stehen noch nicht fest.

Ende September 2011 sollen die Tablets im Handel verfügbar sein. Archos plant, die neue Serie auf der IFA 2011 in Berlin zu zeigen.

Nachtrag vom 27. Juni 2011, 12:35 Uhr

Wie Archos soeben mitteilte, werden die neuen G9-Tablets mit einem kapazitiv arbeitenden Touchscreen ausgeliefert. Der Text wurde entsprechend angepasst.

 Archos G9: Dual-Core-Tablets mit abnehmbarem Modem und Android 3.1
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Keridalspidialose 07. Sep 2011

Es gibt ja leider kein einheitliches Format für USB-Sticks. Du bist auf passend geformte...

Thread-Anzeige 28. Jun 2011

Wenn die Kunden glauben, Restmüll zu kaufen weil sie nicht auf LTE updaten können, sind...

elknipso 28. Jun 2011

Warten wir doch einfach mal die ersten Tests ab...

as (Golem.de) 27. Jun 2011

Hallo, ich würde auf eine 1,8-Zoll-Platte tippen. Die sind im Retail-Markt kaum...

IngoPan 27. Jun 2011

Funktionieren gut und sind nicht schwer. Gute Akkulaufzeit und preiswert.


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /